Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Haager stimmen ab

Bürgerentscheid: Was wird "der bessere Weg" für Haag?

+
Wenn der Bürgerentscheid positiv ausgeht, könnte die Münchener Straße zukünftig so aussehen.

Haag - Die Bürger aus dem Marktgemeindegebiet stimmen am heutigen Sonntag beim Bürgerentscheid ab, wie die Entwicklung der Münchener Straße weitergeht.

In den vergangenen Wochen gab es Gutachten und Meinungen, Vorschläge und Streitigkeiten. Der "bessere Weg für Haag", der aus einer Bürgerinitiative entstand reibte sich mit den Meinungen von Gemeindevertretern und Gemeinderäten.

Nun kommt es zur Abstimmung im Bürgerentscheid, bis 18 Uhr können Bürger, die sich für den Vorschlag der Bürgerinitiative "der bessere Weg für Haag" aussprechen, mit JA stimmen, oder mit NEIN, wer nicht für diesen Vorschlag zur Entwicklung der Münchener Straße ist.

Derzeit kommen bereits zahlreiche Bürgerinnen und Bürger und nutzen die Mitbestimmungsmöglichkeit, dies freut die Vertreter der Bürgerinitiative. Der Ausgang ist bislang völlig unklar, die Lager bleiben gespalten.

Zu entscheiden gilt, ob der Vorschlag, die Münchener Straße für alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen praktisch auszubauen, den Bürgern mehr zusagt als die vom Gemeinderat angedachte Variante.

Wer für JA stimmt möchte eine breitere Fahrbahn als zunächst vorgesehen, einen Schutzstreifen für Fahrradfahrer sowie den Erhalt der Abbiegespur in die Rainbachstraße.

Wer nicht zur Wahl geht oder mit NEIN stimmt, zeigt sich mit den Plänen der Gemeindeverwaltung samt Gemeinerat Haag zufrieden. Abgestimmt werden kann direkt im Rathaus, an der Schule oder im Sportheim Oberndorf.

Kommentare