Buntes Programm - Oldtimertreffen am Sonntag

Haager Kirta 2019: Das sagen Veranstalter und Besucher 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Haager Kirta findet 2019 einmalig als Ersatzfest für das Herbstfest statt. innsalzach24.de wollte von den Besuchern wissen, wie ihnen das Kirtafest gefällt und hat auch bei den Veranstaltern ein erstes Fazit eingeholt. 
  • schließen

Haag - Sie ist eine einmalige Sache, die Haager Kirta, da sind sich die Veranstalter einig. innsalzach24.de hat sich am Freitagabend auf dem Festplatz umgehört und Meinungen zu dem diesjährigen Fest, das stattfindet, weil das altbewährte Herbstfest 2019 ausfällt, eingeholt. 

Ein einmaliges Kirtafest - das soll es wohl auch bleiben. "Die Kirta ist natürlich super, aber mir wäre das Herbstfest viel lieber gewesen. Wir arbeiten dran, dass es nächstes Jahr wieder ein Herbstfest wird und diese Kirta eine einmalige Sache war", betont Festwirt Herbert Zeilinger, der heuer zusammen mit Stefan Staudinger und Manuel Scheyerl vom SAS Veranstaltungsservice das Haager Kirta Festzelt betreibt. Der Anstich am Donnerstagabend des 10. Oktobers ist jedenfalls gelungen. 

Aber: "Wir wollen unser Herbstfest wieder haben", lautet die Kernaussage Zeilingers, die auch Petra Bauer von Bauer's Café & Weinstadl teilt: "Die Kirta is schee, aber kein Vergleich zum Herbstfest. Es ist ein schönes Erstatzfest und wir hoffen, dass es im kommenden Jahr wieder ein Herbstfest gibt." 

Aus Veranstaltersicht zeigt sich Bauer zufrieden: "Am Auftakt war schon gut was los, am ersten Tag waren viele Leute da und das Wetter wird am Wochenende auch wieder schee." 

Herbstfest ein "toller Publikumsmagnet" 

Alois Unertl senior von der gleichnamigen Braurerei in Haag in Oberbayern sitzt am frühen Freitagabend bei Sonnenuntergang auf der Terrasse des Stadls und betont schmunzelnd: "Die Kirta ist eine gute Alternative, es ist besser als nichts. Die Wirte bemühen sich, die Plätze für die Besucher sowohl im Zelt als auch im Stadl sind gemütlich und der Vergnügungspark schee - aber die Größe ist freilich bei Weitem nicht so, wie wir es gewohnt sind vom Herbstfest der letzten zehn Jahre. Wir hoffen natürlich, dass das nächstes Jahr wieder funktioniert, denn das Herbstfest ist ein toller Publikumsmagnet für die ganze Gegend."

So schön war der Freitagabend bei der Haager Kirta. Wir haben jede Menge Fotos. 

Dass es die Kirta zusammen mit dem Herbstfest 2020 geben könnte, das glaubt Unertl nicht: "Festlichkeiten sind genügend und ich glaube, das würde zu viel werden. Wenn das Herbstfest wie gewohnt nächstes Jahr im September stattfindet, dann müsste es eigentlich bis Oktober auch reichen." 

"Sonst ist hier ja gar nichts los" 

Auch wenn das Zelt am zweiten Festabend gut gefüllt ist - es sei laut Festwirt Zeilinger beinahe alles ausreserviert gewesen - schwingt bei vielen volksfestbegeisterten Besuchern ein Tropfen Wehmut mit: Viele Besucher vermissen das gewohnte Herbstfest, das sie in den vergangenen Jahren mit dem bunten Rahmenprogramm, den fünf Brauereien und der doppelten Größe der jetzigen Kirta ins Herz geschlossen haben - das wird auf einem Rundgang durch die Besucherreihen deutlich. 

"Ich finde es gut, dass jetzt dank der Kirta hier was geboten wird, weil sonst ist in Haag ja gar nichts los. Aber ich würde es schon begrüßen, wenn das Herbstfest nächstes Jahr wieder stattfinden würde", erklärt beispielsweise ein junger Besucher, der sich im Festzelt gerade eine süffige Mass schmecken lässt. 

"Das Herbstfest hat uns besser gefallen, es war näher am Sommer, gemütlicher und wärmer", erklären zwei Mädels in den vorderen Reihen der Musi. 

Schenkt man den Verantwortlichen Glauben, soll das Herbstfest in der 6000-Seelen-Gemeinde Haag 2020 in neuem Glanz erstrahlen und wie gewohnt im September über die Bühne gehen. 

Bis dahin legen sich die Verantwortlichen mächtig ins Zeug, was das Programm angeht: Die Besucher aus Nah und Fern können sich unter anderem Kirtaschmankerl auf dem Alternativ-Fest, das noch bis Montag, 14. Oktober, andauert, schmecken lassen.  

Ein Highlight wird das Oldtimertreffen am Sonntag, 13. Oktober. Ab 10 Uhr gibt es die Orstdurchfahrt mit Segnung der Fahrzeuge, um 9 Uhr morgens bereits den Weißwurst-Frühschoppen.

mb

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT