Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vollsperrung ab 6. Juli bis voraussichtlich 11. Juli

B 12 - Erneuerung der Fahrbahn zwischen Hohenlinden und EBE 6

+

Haag i. OB - Straßen in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten, ist eine wesentliche Aufgabe des Staatlichen Bauamtes Rosenheim. Aus diesem Grund wird von Montag, 6. bis voraussichtlich Donnerstag, 11. Juli, die Fahrbahn der vielbefahrenen B 12, zwischen Hohenlinden und der EBE 6 bei Birkach, erneuert.

Wie das Staatliche Bauamt Rosenheim mitteilt, wird in diesem Abschnitt der Bundesstraße, auf einer Länge von insgesamt 1,7 Kilometern, die bestehende Fahrbahndecke herausgefräßt und eine neue Alphaltbinder- und -deckschicht eingebaut. Um die Arbeiten möglichst schnell, sicher und nachhaltig abwickeln zu können, ist eine Vollsperrung unumgänglich. In enger Zusammenarbeit mit den Landkreisen Rosenheim, Erding, Ebersberg, Mühldorf sowie der Polizei, wurde eine Umleitungsstrecke eingerichtet.

Sie verläuft in Fahrtrichtung München ab der Einmündung B 12/EBE 6 vor Birkach über die EBE 6 nach Steinhöring, Ebersberg und Hohenlinden. In Fahrtrichtung Passau wird der Verkehr ab der B 12 durch Hohenlinden über die St 2086 nach Mittbach und von dort über die Kreisstraßen ED 20 sowie MÜ 53 wieder auf die B 12 geleitet. An den wesentlichen Knotenpunkten wird die Umleitungsstrecke, zusätzlich zur Umleitungsbeschilderung, mit LED-Tafeln gekennzeichnet.

Insgesamt investiert das Staatliche Bauamt Rosenheim im Zuge dieser Maßnahme rund 450 000 Euro in die Verkehrssicherheit der Bundesstraße. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Rosenheim

Kommentare