Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B15

Traunreuter kracht in Campingbus - Alle Insassen verletzt

+
In der Nacht auf Montag ereignete sich auf der Haager Umgehung ein schwerer Unfall.

Haag - Auf der B15 ereignete sich in der Nacht auf Montag ein schwerer Unfall: Ein Traunreuter krachte mit seinem Audi in einen Campingbus - auch Kinder waren in den Crash involviert.

UPDATE, 10.30 Uhr:

Am 23. August, gegen 22.20 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B15 bei Haag.

Ein 21-jähriger Traunreuter, fuhr mit seinem Audi auf der Umfahrung, auf der B15, in Richtung Haag. Zur selben Zeit befuhr eine Familie aus Thalmassing, mit ihrem Wohnmobil, die B15 in entgegengesetzte Richtung.

Der Audi brach aufgrund einer Lenkbewegung aus. Beim Gegensteuern geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen das entgegenkommende Wohnmobil.

Alle Unfallbeteiligten wurden verletzt und wurden in verschiedene Krankenhäuser mit dem Rettungsdienst verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf rund 25.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung, 6.25 Uhr:

In der Nacht auf Montag ereignete sich auf der B15 ein schwerer Unfall: Auf der Haager Umgehung krachte ein Auto in einen Camping-Bus.

Insgesamt waren in den Unfall sechs Personen involviert, unter anderem Kinder - drei Insassen sollen laut ersten Informationen eingeklemmt gewesen sein.

** Wir halten Sie auf dem Laufenden **

gbf/bp

Kommentare