Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Böllersalut und Fackelzug zum Abschied

+
Fackelzug zur Verabschiedung.

Haag - Sein 70. Geburtstag war zugleich sein letzter Tag im Amt: Pfarrer Heinz Prechtl wurde am Montag mit Böllersalut und Fackelzug aus seiner 40-jährigen Amtszeit verabschiedet.

Beim vierten Böllersalut, der den „Vierziger“ ankündigte, bemerkte Geistlicher Rat Pfarrer Heinz Prechtl: „Da war ich auch schon in Haag“. Viele seiner Haager Schäflein die er schon selbst traute und deren Kinder er taufte waren zum Ehrentag ins Pfarrheim gekommen um zu gratulieren.

Die Feuerwehr organisierte einen Fackelzug zu Klängen der Ramsauer Trachtenblaskapelle und überreichte für den „immerwährenden geistlichen Beistand“ - die Figur des heiligen St. Florian zum Geburtstag. Im Anschluß erfüllte Ludwig Keilhacker von der Ramsauer Trachtenblaskapelle noch einen Herzenswunsch und übergab den Dirigentenstab zum Deutschmeister-Marsch an den Jubilar.

Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag

Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj
Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag © aj

Im Weiteren überbrachte Bürgermeister Hermann Dumbs die Glückwünsche der „weltlichen Führung“ mit den Worten die sein „kirchlicher Kollege“ immer gerne bei Geburtstagsbesuchen wünschte – Gesundheit für Leib, Geist und Seele, was Pfarrer Prechtl zum leichten schmunzeln veranlasste.

Nachdem Pfarrer Heinz Prechtl im Sommer in den verdienten Ruhestand entlassen wird, sehe es nach Bürgermeister Dumbs fast so aus, als ob das Leben in Haag ohne seinen „Don Camillo“ als „Peppone“ zu ruhig werden wird.

Für den Jubilar gab es als Liebhaber von Modelleisenbahnen jede Menge Schienenfahrzeuge aus Schokolade mit den besten Wünschen.

Dann gabes noch eine zünftige Brotzeit sowie Kaffee und Kuchen für die anwesenden Gratulanten.

aj

Kommentare