+++ Eilmeldung +++

Polizei bestätigt Vorfall

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Isener Michael Müller macht sich Name in Tuning-Szene

Die Gießkanne auf dem Dach

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwölf Sieger-Pokale hat Michael Müller mit seinem Jetta schon eingefahren.

Isen - Wer auf der Haager Straße ortsauswärts fährt, dessen Blick wird kurz vor der Josefsiedlung unweigerlich von einem geparkten Fahrzeug angezogen:

Braune Felgen und einen Uralt-Gepäckträger auf dem Dach mit ebenso alten Utensilien wie Schlitten, Gießkanne oder Kinderdreirad. Staunend fragt man sich: "Hat hier ein Zeitreisender sein Auto abgestellt?"

Zurück in die Zukunft will er jedoch keineswegs, der passionierte Tuning-Fan Michael Müller, höchstens zu einem der nächsten VW-Treffen. Dort gilt der 29-jährige Isener mit seinem Jetta Baujahr 1984 im sogenannten Old-School-Style schon als alter Hase und sahnt einen Preis nach dem anderen ab. Zwölf Sieger-Pokale sind es mittlerweile schon.

Wichtig bei diesem speziellen Tuning sei das Zubehör, je älter desto besser. Das Radio ist aus dem Jahre 1972 und die Skier auf dem Dach stammen aus den 30er Jahren. Auch die Polizei habe schon öfter gestaunt in Anbetracht des Oldies, erzählt Müller genüsslich, aber nichts zu beanstanden gehabt.

Doch nicht nur auf Old-School ist der gelernte Lagerist fixiert. Über seinen anderen Stolz, einen schwarzen Audi A3 im sportlichen Tuning, wurde mittlerweile schon fünfmal in Fachzeitschriften berichtet. Mit seinem Kennzeichen XS 1 gilt Müller in Tuning-Kreisen schon als große Nummer mit Zukunft.

azi/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser