Goldene Fortsetzung gefeiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Norbert Strahllechner gratuliert den Jugendlichen zum Erfolg im Langlauf
  • schließen

Au am Inn – Applaus und die Siegerhymne „we are the champions“ brachten es auf den Punkt: Alle sind stolz auf die Heimkehrer, die beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ die Goldmedaille bekamen.

Schwester Roswitha strahlt glücklich. „Unsere Kinder sind etwas ganz Besonderes und wir freuen uns gemeinsam über diesen großen Erfolg im Langlauf“. Die Hausoberin des Klosters der Franziskanerinnen aus Au am Inn hat einen Empfang für die sechs Schüler der Franziskus von Assisi Schule organisiert, viele Kinder und Jugendliche standen bei strahlendem Sonnenschein im Hof neben dem roten Teppich, der extra ausgerollt wurde. 

Empfang für Langlaufjugend aus Au

Mit Pokal, Goldmedaillen und einem zufriedenen Lächeln schreiten die Jugendlichen aufs Siegerpodest. 

Anerkennung für tolle Leistung 

Das Bundesfinale von "Jugend trainiert für Paralympics" sowie "Jugend trainiert für Olympia" in Nesselwang war eine Veranstaltung über fünf Tage, die neben den Wettkämpfen auch ein großartiges Rahmenprogramm angeboten hatte. 

Auch so mancher Star ließ sich blicken, so zum Beispiel Michi Greis, der neben lobenden Worten für die Jugendlichen Autogramme übrig hatte. Die Erfolgsgeschichte geht weiter für die Langläufer aus der Franziskus von Assisi Schule aus Au am Inn. Bereits im vergangenen Jahr war das Schülerteam aus Au erfolgreich in dieser Disziplin. „Wir freuen uns so sehr mit unseren Kindern gemeinsam über den tollen Erfolg unseres Wintersportteams und haben deshalb unseren roten Teppich ausgerollt für den Empfang“ freut sich Schwester Roswitha.

Viel Spaß und viele Eindrücke 

Daniel Pavalean, Kevin Obermeier, Adem Yildiz, Angelique Kreutz, Domenic Rosenberg und Valdet Bakiji und ihre Betreuer konnten viele schöne Momente erleben, sowohl sportlich als auch zwischenmenschlich. Denn der Wettbewerbscharakter, der bei dieser Veranstaltung gepflegt werde, sei große Klasse, berichtet der Schulleiter, der mit dabei war. „Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und die Teilnehmer unserer Schule haben mit viel Energie diesen Erfolg echt verdient“, heißt es von der mitgereisten Sportlehrerin Ulrike Gutberger und Schulrektor Thomas Meier. 

Gemeindeoberhaupt zeigt sich beeindruckt

Rathauschef Norbert Strahllechner gratulierte den Sportlern und Betreuern, gemeinsam stieß man mit einem Smoothie aus Beeren auf den tollen Erfolg an. 

Die Jugendlichen freuten sich sichtlich über die Goldmedaille, hielten den Pokal ins Publikum und genossen den Applaus. Schwester Roswitha war es ein besonderes Anliegen, diesen herzlichen Empfang vorzubereiten. „Unsere Kinder sind uns wichtig und sie haben es verdient, gefeiert zu werden. Wir sind sehr stolz auf sie“.

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser