Unfall zwischen Gars und Lengmoos

Nach Kreuzungs-Crash mit Transporter: Audi schleudert in Wiese

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Gars/Lengmoos - Am Freitagabend kam es zu einem Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Update, 12. März: Pressemitteilung der Polizei

Am Freitag (8. März) gegen 18.50 ereignete sich im Gemeindebereich von Gars a.Inn außerorts an der Kreuzung der Kreisstraße MÜ17 mit der Gemeindeverbindungsstraße von Glasberg nach Huttenstätt ein Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen und zwei erheblich beschädigten Fahrzeugen.

Ein 35-jähriger Kraftfahrer aus Rosenheim befuhr mit einem Fiat-Transporter die erwähnte Gemeindeverbindungsstraße in südwestliche Richtung. Offensichtlich wollte er an der Kreuzung mit der Kreisstraße MÜ17 nach links in nordöstliche Richtung abbiegen. An dieser Kreuzung galt für den Fahrer des Transporters die Beschilderung „Vorfahrt gewähren“.

Zur selben Zeit befuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Zornedig mit einem Audi, die an dieser Örtlichkeit bevorrechtigte Kreisstraße MÜ17 in nordöstliche Richtung und wollte den Kreuzungsbereich geradeaus überqueren.

Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Fiat-Transporter stieß im Anschluss noch gegen ein östlich neben der Kreuzung befindliches Wegweiserschild und einen Erdgas-Pipeline-Markierungspfosten, während der Audi weit auf eine – ebenfalls östlich der Kreuzung – angrenzende Wiese eines benachbarten Bauernhofes gestoßen wurde und dort nach etwa 50 Metern zum Stehen kam.

Beide Fahrer wurden jeweils leicht verletzt. Der Transporter-Fahrer wurde von einem Rettungswagen zur Erstuntersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert, der Audi-Fahrer ließ sich auf eigenen Wunsch von Bekannten einer medizinischen Erstuntersuchung zuführen.

An beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge entstand nach ersten Erkenntnissen jeweils Totalschaden und sie wurden von verschiedenen Abschleppdiensten geborgen.

Der Verkehrsunfall wurde von einer Streife der Polizeistation Haag i.OB aufgenommen. Mit Absperr- und Aufräumungsarbeiten waren die Freiwilligen Feuerwehr Gars a.Inn mit drei Einsatzfahrzeugen und 16 Einsatzkräften, sowie die Freiwillige Feuerwehr Lengmoos mit einem Einsatzfahrzeug und 13 Einsatzkräften beschäftigt.

Mögliche Zeugen, die Angaben über den Unfallhergang machen und somit zur Klärung der vorliegenden Sachlage ergänzend beitragen können, werden darum gebeten, sich diesbezüglich mit der Polizeistation Haag i.OB unter der Tel. 08072/9182-0, gerne auch mit einer anderen Polizeidienststelle, in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeistation Haag

Update, 23.15 Uhr: Nähere Informationen und Fotos vom Unfallort:

Ein Audi Q3 fuhr auf der Kreisstraße MÜ17 von Lengmoos in Richtung Gars am Inn. Ein Kleintransporter fuhr auf der Gemeindestraße von Huttenstätt kommend auf die vorfahrtsberechtigte MÜ17 ein und übersah dabei den von rechts kommenden Audi mit Münchener Kennzeichen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeuge stark deformiert wurden und nicht mehr fahrbereit waren. 

Der Unfallverursacher wurde dabei verletzt. Zu dem Unfall wurden der Rettungsdienst aus Haag und die Feuerwehren aus Lengmoos und Gars alarmiert, eine Streifenbesatzung der Polizeistation Haag nahm den Unfall auf. Die Floriansjünger stellten den Brandschutz sicher, banden auslaufende Flüssigkeiten und regelten den Verkehr an der Unfallstelle.

Unfall am Freitag zwischen Gars und Lengmoos

fib/Eß

Erstmeldung

Am Freitag, den 8. März, kam es am frühen Abend zu einem Unfall auf der Kreisstraße MÜ17 mit zwei beteiligten Autos zwischen Gars und Lengmoos. Bei dem Unfall soll eine Person verletzt worden sein.

Auch ein Sprecher der Polizei Polizei Waldkraiburg bestätigt den Einsatz. Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes sowie der Feuerwehr waren vor Ort.

ics; fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser