Mit großen Schritten zum zweiten Platz

Langläufer der Franziskus-von-Assisi-Schule sind Vizemeister

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Vizemeister der Franziskus-von-Asisi-Schule aus Au mit den Betreuern und zweiten Bürgermeister.
  • schließen

Au am Inn - Es war ein großer Jubel, der den jungen Langläufern der Franziskus-von-Assisi-Schule entgegenkam, als sie vom Wettbewerb "Jugend trainiert für Paralympics" wieder zurück nach Au reisten.

Schwester Roswitha trommelte Fans zusammen und klatschte gemeinsam mit dem überglücklichen Schulleiter, Thomas Meier, um die Wette. "Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler, die mit soviel Einsatz bei den Wettbewerben dabei waren", so Meier. Die Vorbereitung daheim war wetterbedingt eher dürftig, doch im Schwarzwald galt es mächtig viel Power beim Wettbewerb abzuliefern.

Ratschen mit den Sportlern: 2. Bürgermeister Georg Thanner zeigte sich begeistert vom Erfolg der Vizemeister

"Es hat so gut funktioniert und unsere Sportler haben sich den zweiten Platz im Langlauf sehr verdient. Eine tolle Leistung und kaum langsamer als die Erstplatzierten", bemerkte eine mitreisende Betreuerin der Schule. Das Wetter war alles andere als angenehm. Schneeregen während der Läufe und schlechte Sicht. Doch die vier Sportler trotzten dem Wetter und gaben Gas mit den Langlauf-Skiern.

Das Sportteam aus Au am Inn hatte im vergangenen Jahr in der gleichen Disziplin den ersten Platz geschafft und brachte in diesem Jahr mit einer äußerst guten Leistung den silbernen Pokal nach Hause. Der stellvertretende Bürgermeister Georg Thanner gratulierte den Heimgekommen herzlich und interessierte sich für den Pokal und wie es so war auf dem Siegertreppchen. Zur Feier des Tages wurde mit einem Fruchtcocktail angestoßen.

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser