Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kulturfreunde Mettenheim informieren:

Gospel-Train Gars in Concert

Gars am Inn - Seit 1978 rollt der Gospel-Train Gars erfolgreich durch die Lande. Am Samstag, 23. April, um 20 Uhr macht er erstmals auch im Kulturhof Mettenheim Station.

Ursprünglich aus einem kleinen Schulchor am Gymnasium Gars am Inn entstanden, hat sich der Gospel-Train im Laufe der Jahre und unter der Leitung von Michael Gäßl zu einem inzwischen Generationen übergreifenden, etwa 50-köpfigen, mitreißenden Gospelchor entwickelt, der deutschlandweit für ausverkaufte Häuser sorgt.

Seine großen Erfolge, gemeinsame Konzertprojekte mit bekannten Gospel-Interpreten aus Übersee und mittlerweile sechs CD-Produktionen belegen die Qualität und Vielseitigkeit der Truppe.

Der Chor fühlt sich in allen Sparten der schwarzen Gospel- und Spiritualmusik zu Hause und überzeugt mit populären Stücken wie „Kumbaya My Lord“ oder „Deep River“ genauso wie mit zeitgenössischem, fetzigem „Contemporary-Gospel“.

Das Ergebnis sind bewegende Songs, die nicht nur unter die Haut gehen, sondern das Publikum buchstäblich von den Sitzen reißen!

Dieses Konzert sollten Sie sie nicht entgehen lassen! 

Karten gibt es im Vorverkauf (empfehlenswert) bei Radio Schwarze in Mettenheim unter Telefon 08631/7184 oder eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse.

Pressemitteilung Kulturfreunde Mettenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare