Garser Grund- und Mittelschule mit tollem Programm

Kreative Garser Köpfe verzauberten Frühlingsfest-Gäste

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf der Bühne zeigte jede Klasse der Grundschule Gars eine besondere Frühlingsidee. Danach ging's ans Eingemachte mit Workshops und Spielstationen
  • schließen

Gars - Mit ganz besonderen Ideen begeisterten die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Gars die Besucher des Frühlingsfestes, das durch die Schulfamilie organisiert wurde.

Von Kresseköpfen bis hin zu Dosenbrot, von Holzwerkstatt bis Maßkrugstemmen und Sackhüpfen: Viel zu toben, basteln und vor allem Erfreuen gab es in der Aula und der Turnhalle der Schule in Gars.

Wochenlang hat man in den Klassengemeinschaften Ideen gesammelt und das Fest vorbereitet. Es wurden Blumenstäbe gestaltet und die Dekoration für das Publikum vorbereitet. Getüftelt wurde auch, welche Aktionen es in der Turnhalle geben soll. Mit einem Punktesystem durften sich die Gäste beim Kegeln versuchen und so manchen Wettkampf annehmen.

Mit wieviel Begeisterung die Schüler auf der Bühne ihre Frühlingslieder dargeboten haben, darüber redeten die vielen Zuschauer während der Kaffeepause allzu gerne. Fast fühlte man sich im Aprilwetter gefangen, weil sich Sonne und Regen auf der Bühne wahrhaftig zeigten. Man hörte die Regentropfen fallen und die Flöhe spazieren, obwohl es lediglich Rhythmusgeräusche waren. Ein rundum bunter Strauß an prächtigen Einfällen war beim Frühlingsfest zu sehen, hören und zu riechen.

Frühlingsfest an Mittelschule Gars

Der Elternbeirat kümmerte sich um die Verpflegung der Gäste, die vielen gespendeten Kuchen wurden gerne für die Kaffepause genutzt. Einige Mittelschüler verkauften leckere Fruchtbowle. In den Klassenräumen wurden Bastelangebote durchlaufen, auch so mancher Verkaufsschlager – wie das Dosenbrot der Grundschüler – war schnell ausverkauft. Schulleiter Wolfgang Egger zeigte sich hocherfreut darüber, dass das Frühlingsfest an der Garser Schule so gut ankam. „Wir versuchen immer, eine ansprechende Idee in die Tat umzusetzen“, so Egger. In den vergangenen Schuljahren wurde immer mal wieder das Motto der Schulfeste verändert, auch die Jahreszeiten sind stets unterschiedlich.

Genau dies macht den Jahreskreis an der Grund- und Mittelschule so lebendig. Aktive Schüler, die sich gerne auf ein Thema einlassen und Aufgaben gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern hochmotiviert umsetzen.

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser