Feuerwehreinsatz in Gars

Auto fängt auf der Fahrt plötzlich Feuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Gars/Mitergars - Auf der MÜ19 zwischen Gars-Bahnhof und Mittergars kam es zu Behinderungen: Ein brennender Fiat musste von den Feuerwehren aus der Umgebung gelöscht werden.

Update 16.15 Uhr: 

Heiß ist es am heutigen Samstag ohnehin schon, aber auf der MÜ19 wurde es noch heißer: Ein Fiat fing plötzlich auf der MÜ19 Feuer. 

Der Fahrzeughalter erzählte unserem Reporter vor Ort, dass sein Fahrzeug frisch aus einer Werkstatt kam wegen einer Reparatur an den Bremsschläuchen. Während der Fahrt sei der Fiat plötzlich am Samstag gegen 15 Uhr stehen geblieben und Feuer im Motorraum ausgebrochen. 

Der Fahrzeughalter alarmierte selbst die Feuerwehr und Einsatzkräfte, machte sich aber dennoch Sorgen, ob er nicht etwas Wichtiges in seinem Fahrzeug hinterlassen hatte. Passanten konnten ihn davon abbringen nochmals zum brennenden Auto zu gehen und sich damit nochmals größter Gefahr wegen einer möglichen Explosion auszusetzen. Die Feuerwehr war mit vier Atemschutzträgern im Einsatz.

Bei der Frage was das brennende Auto für eine Marke sei, verriet der Fahrzeughalter übrigens selbst, dass es ein „Fehler in allen Teilen – ein Fiat“ sei. Die sehr schnell angerückten Feuerwehren aus Mittergars und Gars am Inn hatten durch ihren mutigen und beherzten Einsatz den Autobrand schnell unter Kontrolle. Der Verkehr musste vorübergehend auf der komplett gesperrten Strecke zwischen Gars-Bahnhof und Mittergars umgeleitet werden.

Autobrand auf MÜ19 bei Gars

Erstmeldung:

Der Fiat des Fahrzeughalters blieb auf der Fahrt von Mittergars in Richtung Gars-Bahnhof plötzlich stehen. Dann fing der Motorraum an zu brennen. Bis die Feuerwehren eintrafen, brannte der Fiat komplett aus. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser