Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kripo sucht mögliche Zeugen

Stichverletzung und Not-OP: Schwerverletzter (19) aus Landkreis Mühldorf am Innufer in Gars aufgefunden

Am Südufer des Inns in Höhe von Gars wurde am Mittwochmittag (13. Juli) ein schwer verletzter Mann mit einer Stichverletzung aufgefunden.

Gars am Inn – Der Verletzte musste notärztlich versorgt und im Krankenhaus notoperiert werden. Er ist derzeit nicht ansprechbar. Aufgrund der Umstände hat die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein aufgenommen.

Der schwer Verletzte aus dem Landkreis Mühldorf wurde am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr durch eine Angehörige am südlichen Innufer in Höhe Gars am Inn nahe dem Wasserrettungsübungsplatz aufgefunden. Die Angehörige verständigte den Notruf, woraufhin der Verletzte aufgrund einer Stichverletzung im Oberkörper notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort musste er aufgrund der lebensbedrohlichen Verletzung notoperiert werden.

Angesichts der bisher bekannten Erkenntnisse hat das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn die Ermittlungen aufgenommen, da ein vorangegangener tätlicher Angriff auf den 19-jährigen Verletzten nicht ausgeschlossen werden kann. Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden noch am Nachmittag umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen durchgeführt.

Da der 19-Jährige aufgrund seiner Verletzung derzeit polizeilich nicht befragt werden kann, ist die Kripo Mühldorf auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen:

Wer hat am Mittwoch (13. Jul) in der Zeit zwischen 10 und 12.30 Uhr am Südufer des Inns nahe Gars verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet und kann hierzu sachdienliche Hinweise abgeben? 

Hinweise nimmt die Kripo Mühldorf unter der Rufnummer 08631 / 36 73-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Kommentare