Freizeitpark für die jungen Soyener

+
Für die BMX-Begeisterten gab es im Dirtpark ein Zeitfahren mit Martin Neumayr aus Kolbermoor.

Soyen - Bei schönstem Spätsommerwetter wurde mit einem bunten Programm das neue Freizeitgelände nun offiziell den jungen Soyenern übergeben.

Aus der Idee des Jahres 2009, als der Jugendausschuss nach den Wünschen und Vorstellungen der jungen Soyener für ihr Dorf fragte, entstand ein attraktiver und ansehnlicher Treffpunkt neben dem bestehenden Sportgelände, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Viel ehrenamtlicher Einsatz wurde hier konsequent durch die Gemeinde begleitet und gefördert. Der Jugendausschuss hält es angesichts der Tatsache, dass nach den Berechnungen des statistischen Landesamtes auch der Soyener Altersdurchschnitt merklich steigen wird, für wichtig, Soyen ganz gezielt durch Angebote wie den Freizeitpark oder das erfolgreiche Ferienprogramm auch für die Jugend und junge Familien attraktiv zu halten. Das gelte, so Ausschussvorsitzender Hans Hinterberger, auch wenn die Gemeinde einige Ausgaben und gewissen Aufwand in Kauf nehmen müsse.

Als Hauptattraktion stand ein Beachvolleyballturnier auf dem Plan, in dem sechs Mannschaften um die eigens vom Jugendausschuss gestifteten Pokale wetteiferten. Für die besondere Partyatmosphäre während des Turniers sorgte Lara Nelles, die sich als DJane mit aktuellen Hits um den musikalischen Hintergrund bei den Begegnungen kümmerte. Der Pokal für den ersten Platz ging nach vielen spannenden Spielen, die der Turnier-Organisator und TSV-Jugendleiter Harry Schuster als Schiedsrichter kompetent überblickte, an Sophia Froschmayer, Lena Stitzl, Martin Freundl und Ralf Schubert vom Team "Coooco Belllo". Dass die Jugend am Freizeitgelände Vorfahrt genießt, musste das Team "Risc" schmerzlich erfahren. Als Gruppe mit den ältesten Teilnehmern belegten sie den letzten Platz.

Für die BMX-Fahrer stand als besonderes Highlight der Besuch von Martin Neumayr vom BMX-Team Kolbermoor auf dem Programm. Er stand den jungen BMX-Begeisterten im Dirtpark, der erst vor kurzem mit einer neuen Mineralbeton-Fahrbahn ertüchtigt wurde, mit Rat und Tat zur Seite. Nach einigen Übungen zur Balance und Geschicklichkeit veranstaltete Neumayr ein Zeitfahren auf dem "Pumptrack", wobei er für die Sieger kleine Überraschungen parat hielt.

Für die kulinarische Begleitung des Festes sorgte die Soyener Landjugend, die mit Kaffee und einem großen Kuchenbuffet die Gäste bewirtete. Zum Ausklang und Siegerehrung der Volleyballmannschaften stellten schließlich Bürgermeister Karl Fischberger und der Jugendausschuss ihre Grillkünste unter Beweis und versorgten die Spieler mit Bratwurst und Steaksemmeln.

hih/Wasserburger Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser