Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Camp in Haag

Endlich wieder Fußball: Haager Kinder spielen eine Mini-WM aus

-
+
-

Endlich rollt er wieder, der Ball. 25 Haager Kinder zeigten im ersten Camp des TSV Haag ihre Torgefährlichkeit.

Haag – In den Pfingstferien hat das erste Fußballcamp des TSV 1864 Haag stattgefunden. Die Resonanz war groß: Das Camp war schnell ausgebucht. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß und genossen wieder ein Stück Normalität.

Viel Spaß hatten die Haager Kinder im Fußballcamp.

Dank der niedrigen Inzidenz im Landkreis Mühldorf konnte endlich wieder normal Fußball gespielt und trainiert werden. Die 25 Jungs und Mädels waren top motiviert und voller Eifer bei der Sache, berichtet der TSV Haag. Höhepunkt neben der guten Verpflegung durch den Abteilungsleiter und Sportheimbetreiber Max Zeiler, der die Kinder unter anderem mit Hot-Dogs, Pizza und Spaghetti verwöhnte, war die Mini-WM am letzen Tag. Zur Belohnung gab es anschließend für jeden Teilnehmer einen Pokal.

„Wenn man nach dem Camp in 25 Kinderaugenpaare blickt, die durch die Bank strahlen, hat man nicht viel verkehrt gemacht“, so Jugendleiter Tobias Gebert, dessen besonderer Dank auch an die Jugendtrainer und vielen Helfer geht, die dieses Camp möglich gemacht haben. Weitere Camps werden nach diesem Erfolg sicher nicht lange auf sich warten lassen, teilt die Fußballabteilung mit. re.

Kommentare