Dumbs als Landkreis-Sheriff derbleckt

Haag - Freibier für alle "Sepp'n" und sprechende Schloßtürme: Beim 10. Haager Starkbierfest bekam so manch "Prominenter" sein Fett ab!

Hans Kürzeder führte als zweiter Vorsitzender des Vereins fürs Kultur und Brauchtum am Freitag durch das Programm des zehnten Haager Starkbierfestes. Als Besonderheit wurde anlässlich des Namenstages der "Sepp´n" Freibier für die anwesenden Josef und Josephas ausgeschenkt.

Starkbierfest

Fast bis auf den letzten Platz war der Bürgersaal gefüllt, bei der Schloßturmrede von Ludwig Meindl als großer Schloßturm und seinem kleinem Schloßturm-Bruder, den Wilfried Greipel darstellte. Vieles fiel den beiden Schloßtürmen auf, vom Trimm-Dich Pfad für die kirchlichen Würdenträger während der Sanierung der Haager Löwenbrücke bis zur immer noch nicht stehenden Nutzung für den Zehentstadel. Aber am schlimmsten sei immer noch das mangelnde Geld für den Schloßturm. Die Polizei als Faschingsmuffel bekam als Schlafmittel für den Haager Fasching auch eine Schelte. Bürgermeister Hermann Dumbs als neuer Landkreis-Sheriff und Vorstand des Zweckverbandes für kommunale Verkehrssicherheit musste sich auch gefallen lassen, dass er als Haager Oberhaupt eher in Ungarn beim Fliesen legen anzutreffen sei.

Rundherum eine gelungene Veranstaltung mit einem leckeren Starkbier, einer guten Brotzeit und der Albachinger Blasmusi.

AJ-Redaktion

Rubriklistenbild: © AJ-Redaktion

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser