Böllersalut und Fackelzug zum Abschied

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fackelzug zur Verabschiedung.

Haag - Sein 70. Geburtstag war zugleich sein letzter Tag im Amt: Pfarrer Heinz Prechtl wurde am Montag mit Böllersalut und Fackelzug aus seiner 40-jährigen Amtszeit verabschiedet.

Beim vierten Böllersalut, der den „Vierziger“ ankündigte, bemerkte Geistlicher Rat Pfarrer Heinz Prechtl: „Da war ich auch schon in Haag“. Viele seiner Haager Schäflein die er schon selbst traute und deren Kinder er taufte waren zum Ehrentag ins Pfarrheim gekommen um zu gratulieren.

Die Feuerwehr organisierte einen Fackelzug zu Klängen der Ramsauer Trachtenblaskapelle und überreichte für den „immerwährenden geistlichen Beistand“ - die Figur des heiligen St. Florian zum Geburtstag. Im Anschluß erfüllte Ludwig Keilhacker von der Ramsauer Trachtenblaskapelle noch einen Herzenswunsch und übergab den Dirigentenstab zum Deutschmeister-Marsch an den Jubilar.

Deutschmeister-Marsch zum siebzigsten Geburtstag

Im Weiteren überbrachte Bürgermeister Hermann Dumbs die Glückwünsche der „weltlichen Führung“ mit den Worten die sein „kirchlicher Kollege“ immer gerne bei Geburtstagsbesuchen wünschte – Gesundheit für Leib, Geist und Seele, was Pfarrer Prechtl zum leichten schmunzeln veranlasste.

Nachdem Pfarrer Heinz Prechtl im Sommer in den verdienten Ruhestand entlassen wird, sehe es nach Bürgermeister Dumbs fast so aus, als ob das Leben in Haag ohne seinen „Don Camillo“ als „Peppone“ zu ruhig werden wird.

Für den Jubilar gab es als Liebhaber von Modelleisenbahnen jede Menge Schienenfahrzeuge aus Schokolade mit den besten Wünschen.

Dann gabes noch eine zünftige Brotzeit sowie Kaffee und Kuchen für die anwesenden Gratulanten.

aj

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser