Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup am Wochenende in Oberhof

Biathlon: Franzi Preuß noch immer von grippalem Infekt gebeutelt

Albaching/Oberhof - Kein guter Start für die Albachinger Biathletin Franziska Preuß: Die 22-Jährige plagt noch immer ein Infekt. Der Weltcup in Oberhof findet wie bereits das Rennen auf Schalke ohne sie statt.

In Oberhof steht ab Freitag, 6. Januar, ein Sprint für die Damen, die Verfolgung sowie ein Massenstart an - all das ohne Franziska Preuß. Sie wird aber wegen den Folgen eines grippalen Infektes auf die ersten beiden Rennen verzichten und durch Karolin Horchler ersetzt. 

Ob die 22-Jährige im Massenstart dabei ist, bleibt offen. Fraglich ist wohl auch, ob die junge Sportlerin in der kommenden Woche fit genug für den Wettkampf in Ruhpolding von 10. bis 15 Januar sein wird. 

Franzi fehlte bereits auf Schalke

Im Gesamt-Weltcup fehlen der 22-Jährigen (Skiclub Haag) nun wieder die Punkte der nächsten drei Rennen. Schon am 28. Dezember 2016 fiel Franzi beim 15. World Team Challenge in der Schalker Fußball-Arena krankheitsbedingt aus. 

Ursprünglich hätte sie mit ihrem Freund Simon Schempp antreten sollen - der schließlich mit Vanessa Hinz als Ersatz gewann.

Dahlmeier fehlt ebenfalls - jedoch freiwillig

Auch Laura Dahlmeier lässt im Weltcup den Sprint und die Verfolgung in Oberhof ausfallen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag bekannt gab, wird Dahlmeier in Oberhof lediglich im Massenstartrennen dabei sein. Damit riskiert Dahlmeier zwar ihre Führung im Gesamtweltcup, ihr großes Ziel sei jedoch die WM in Hochfilzen: "Dort möchte ich einhundertprozentig fit am Start stehen", erklärt die 23-Jährige. 

Bei den Männern werden Matthias Bischl (Söchering), Benedikt Doll (Breitnau), Florian Graf (Eppenschlag), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) und Simon Schempp (Uhingen) am Start sein.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare