20 Jahre Haager Bauernmarkt

+
Bürgermeister Dumbs überreichte ein Jubiläumsgeschenk

Haag - Im Jahr 1992 taten sich einige Landwirte zusammen, um im Hof des Rathauses ihre Produkte direkt zu vermarkten. Bürgermeister Dumbs gratulierte nun zum Jubiläum.

Im Jahr 1992 taten sich einige Landwirte zusammen um im Hof des Rathauses ihre Produkte direkt zu vermarkten. Daraus wurde bald eine feste Institution, der wöchentliche Bauernmarkt im Rathaushof und sicherte nicht nur den Haagern frische und gesunde Produkte wie frisches Schmalzgebäck, Kuchen und Wurstwaren, sondern auch den Bauern den bäuerlichen Familienbetrieb.

Josef Hederer übernahm vor zehn Jahren die Leitung des Haager Bauernmarktes und stellt fest dass mit jedem Jahr ein leichter Zuwachs zu verzeichnen war und die Treue zum Haager Bauernmarkt ungebrochen ist, was auch die Vergrößerung mit sich brachte und der Umzug in den Zehentstadel, welcher vom Wetter unabhängig macht. Auch diesen Freitag haben sich die Veranstalter viel zum zwanzigjährigen Jubiläum einfallen lassen mit einem zusätzlichen Angebot für Mittagessen, Kaffee und Kuchen oder eine Brotzeit.

Bauernmarkt: Eine Institution feiert Jubiläum

Mit „Kochen für das Klima“ bot Heide Schmidt-Schuh als Bund Naturschutz Haag Vorsitzende mit Kostproben eine ganz neue Variation des Essens an. Seit dem Jahr 2010 wird jetzt auch noch Bauernbrot zusätzlich zum frischen Gemüse, Fleisch, Wurst und dem Käse angeboten.

„Auf zwanzig Jahre Treue zum Haager Bauernmarkt, da sind wir stolz drauf„ meinte Josef Hederer, als ihm Bürgermeister Hermann Dumbs eine Urkunde und einen „Zwanziger aus Blumen“ zum Jubiläum überreichte. Mit einem kühlen Unertl-Weißbier stießen die beiden auf dieses besondere Jubiläum an. Draussen an den Tischen freuten sich die Haager über eine Brotzeit unter den schattenspendenden Bäumen vor dem neu restaurierten Zehentstadel.

aj

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser