Hurra! Der Dorfladen ist eröffnet!

Mettenheim - Dicht drängten sich die Mettenheimer bei der Eröffnung ihres neuen Dorfladens zusammen. Hunderte Neugierige waren gekommen, um den künftigen Nahversorger genau unter die Lupe zu nehmen.

"Es ist vollbracht! Wir haben unseren Dorfladen!", begann Bürgermeister Stefan Schalk die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Ladens in der Schweppermannstraße in Mettenheim. Eine harte Zeit liegt hinter ihm und den Verfechtern des Dorfladens, die neben Kritik auch finanzielle Schwierigkeiten auf ihrem Weg zum eigenen Geschäft in Kauf nehmen mussten.

Eröffnung Dorfladen Mettenheim

Jetzt ist es geschafft: Der neue Nahversorger steht und liegt mit 471.000 Euro Baukosten voll in dem Rahmen, den sich die Mettenheimer gesteckt hatten. Zur feierlichen Eröffnung kamen neben dem Bürgermeister auch die stellvertretende Landrätin Eva Köhr, Anton Kandler vom Genossenschaftsverband Bayern, Architekt Stefan Hajek, der den Laden geplant hat, und natürlich die Mitglieder der Genossenschaft Dorfladen Mettenheim mit ihrem Vorsitzenden Markus Spindler. "Nach der stressigen Zeit sind wir alle erleichtert, es geschafft zu haben", so Spindler. Der Erfolg des Ladens hänge aber von den Bürgern ab, die ihn letzendlich mit ihren Einkäufen am Leben erhalten. "Kaufen Sie fleißig ein am kommenden Wochenende", schloss Spindler seine Rede, "damit wir das Sortiment am Montag nachbestellen müssen."

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Innsalzach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser