Eine starke Messe für eine starke Region

+

Mühldorf - Die regionale Verkaufsausstellung "Inn 2011" hat am Sonntag zum 19. Mal ihre Pforten geöffnet. An fünf Tagen präsentieren sich knapp 200 Betriebe.

In elf Hallen und einer großen Schaufläche unter freiem Himmel präsentieren sich an fünf Tagen knapp 200 Betriebe der heimischen Wirtschaft auf dem Mühldorfer Volksfestplatz. Um 10 Uhr eröffneten Mühldorfs Bürgermeister Günther Knoblauch, Landrat Georg Huber sowie Michael Gotschlich, zuständig für den Außenhandel im Bayerischen Wirtschafsministerium, die fünftägige Veranstaltung.

Messe "INN 2011" eröffnet

In seiner Eröffnungsrede lobte Knoblauch die wirtschaftliche Stärke der Region und fordete die Unternehmer auf, in Zukunft noch geschlossener aufzutreten, nicht zuletzt um den Bau der A94 voranzutreiben. Landrat Georg Huber hob hervor, dass das Zusammenwirken mit den Bürgern im Mittelpunkt der Ausstellung stehe. „Hier können Verwaltung und Bürger wie auch Anbieter und Kunden direkt miteinander in Kontakt treten, ohne Telefon oder E-Mail“, so Huber. Ministerialbeauftragter Gotschlich gab einen Überlick über die Fördermöglichkeiten für kleine und mittelständische Betriebe, die ihre Produkte oder Dienstleistungen auch im Ausland verkaufen wollen. Der Export sei wichtiger Faktor, auch der heimischen Wirtschaft.

In diesem Jahr ist nach 2009 zum zweiten Mal die Mühldorfer Gartenausstellung, welche vom Landschaftsarchitekten Lothar Köppel konzipiert wurde, ein Teil der Messe. Organisiert wird die rund 25.000 Quadratmeter große Ausstellung von der Orion-Messe- und Ausstellungs GmbH. Von heute bis kommenden Donnerstag kann die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Mühldorfer Volksfestplatz besucht werden.

Alexander Fendt (Aktivnews)

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auch am Montag im Mühldorfer Anzeiger.

Zurück zur Übersicht: Innsalzach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser