DFB-Pokal-Einzug vorerst verpasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Durch eine 1:2 (0:0)-Pleite gegen Regensburg hat Wacker Burghausen den Toto-Pokal-Sieg und den Einzug in die DFB-Pokal-Hauptrunde verpasst. Eine Chance gibt es aber noch.

Nach einer schwachen ersten halben Stunde gewann die Partie im letzten Teil vor der Pause etwas an Attraktivität. Die beste Chance hatte Burghausens Markus Grübl nach 35 Minuten, als er Jahn-Keeper Michael Hofmann mit einem gefährlichen Kopfball prüfte.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag: Maxi Thiel foulte Tobias Schweinsteiger und Schiri Christian Leicher entschied sofort auf Strafstoß. Marco Haller ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher zur Gästeführung (55.). Kurz darauf hatte Burghausen durch Agyemang eine gute Möglichkeit (Latte), ehe Alexander Eberlein nach Freistoß von Ronald Schmidt per Kopf der Ausgleich gelang (72.). Jetzt schien Wacker am Drücker. Doch mitten in der Drangphase der Hausherren fiel der Siegtreffer für die Oberpfälzer. Nach einer Hereingabe spielte die Donkov-Elf auf Abseits. Das klappte nicht und Jürgen Schmid verwandelte per Vollspann zum 1:2. In dessen unmittelbarer Folge flog SVW-Keeper Vollath wegen Reklamierens mit der Ampelkarte vom Platz. In Unterzahl war Wacker nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen.

Eine Chance bleibt Burghausen aber noch, um die Hauptrunde des DFB-Pokals zu erreichen. Im Duell mit der SpVgg Unterhaching wird der zweite bayerische „Amateur-Startplatz“ für die nächste Saison vergeben.

Finale im Toto-Pokal: Burghausen - Regensburg

Das Spiel in der Statistik:

SV Wacker Burghausen – SSV Jahn Regensburg 1:2 (0:0)

Wacker Burghausen: Vollath, Schmidt, Hertl, Eberlein, Holzer, Burkhard, Grübl (81. Knappmann), Brucia, Thiel (77. Schönhuber), Holz, Agyemang – Trainer: Donkov.

Jahn Regensburg: Hofmann, Hörnig, Schweinsteiger, Haller, Temür, Jarosch, Hein, Maul, Klauss, Schmid (81. Laurito), Nachreiner – Trainer: Weinzierl.

Schiedsrichter: Leicher (Landshut).

Zuschauer: 1.500.

Gelbrot: Vollath (Burghausen/77.), wiederholtes Reklamieren.

Tore: 0:1 (55.) Haller (FE), 1:1 (72.) Eberlein, 1:2 (76.) Schmid.

mw

Zurück zur Übersicht: Innsalzach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser