Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feine Geschmacksetagen

Rezept für Frühlingssandwich mit Dramaturgie

Frühlingssandwich
+
Das Frühlingssandwich punktet mit mehreren Geschmacksetagen aus Frischkäse, Rucola, Apfelschnittchen, Camembert und knackiger Rote Bete zwischen zwei Scheiben Kartoffelbrot.

Mit einem feinen Mix aus knackigen Salat-, Gemüse- sowie Obst-Schichten und gepaart mit frischen und cremigen Käsetexturen trifft Food-Blogger Manfred Zimmer sicher den Nerv von jedem Picknick-Fan.

Hamburg - Für mich ist der Frühling eine Einladung der Natur nach draußen zu kommen. Die Sonne scheint plötzlich, als sei sie nie weg gewesen, und überall poppt es bunt auf. Die Belohnung für die Geduld mit vielen regnerischen und kalten Tagen.

In den Küchen ändern sich rasend schnell die Planungen - vor allem für die Wochenenden. Auf den Einkaufslisten stehen jetzt Zutaten für Salate, Kartoffel- und Nudelsalate, vielleicht auch schon für Grillgerichte.

Ein Star für Landpartien und Ausflüge mit Picknick ist sicherlich das Sandwich - in manchen Gegenden auch Stulle genannt. Die Belagwünsche sind vielseitig und einige schwören auf bestimmte Zutaten und Pastenmischungen. Fest steht: Jedes Sandwich hat natürlich auch seine eigene Dramaturgie aus Geschmacksetagen, Frischem und Eingelegtem und Bissfestigkeiten. Vielleicht mögen Sie ja auch meine Idee.

Zutaten für 1 Sandwich:

2 Scheiben Brot (ca. 10 x 10 cm, ich habe Kartoffelbrot verwendet), 80 g Frischkäse, 2 TL Olivenöl, 1 geh. TL getrockneter (oder 1 EL frischer und gehackter) Estragon, 2 TL Honigsenf, 10 g Rucola, ca. 1/4 Apfel, 40 g ungekochte, geschälte Rote Bete, 2 Streifen Camembert

Zubereitung:

1. Den Frischkäse mit dem Öl, dem Honigsenf und dem Estragon in einem Schälchen gut miteinander verrühren

2. Das ungeschälte und entkernte Apfelviertel in Scheiben schneiden.

3. Die Rote Bete raspeln.

4. Auf die untere und die obere Scheibe Brot jeweils die Frischkäsemischung streichen.

5. Auf den Frischkäsebelag der unteren Scheibe kommen nun: Der Rucola, die Apfelscheiben, die Camembertstreifen sowie die geraspelte Rote Bete. Schließlich kommt mit der oberen Scheibe der Deckel obenauf - fertig.

Mehr Rezepte unter https://www.herrgruenkocht.de dpa

Kommentare