Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zum Welt-Hepatitis-Tag

Hepatitis E: Viren lauern in Salami, Mett und auch Cabanossi

Aufgeschnittene Salami auf einem Holzbrett. Daneben steht ein Glas Wein. (Symbolbild)
+
Hepatitis-E-Viren können in Fleisch und Wurstwaren lauern. (Symbolbild)
  • Kristina Wagenlehner
    VonKristina Wagenlehner
    schließen

Zum heutigen Welt-Hepatitis-Tag informieren wir über Hepatitis E: Wo die Erreger lauern, wie hoch das Risiko einer Infektion ist und wie Sie sich schützen können.

Berlin – „Hepatitis E? Das gibt es auch?“, mag sich vielleicht der ein oder die andere denken. Neben Hepatitis A, B, C und D ist Hepatitis E die fünfte Form der virusbedingten Leberentzündung. Bekannt ist sie erst seit 1980. Mittlerweile steigen die Fallzahlen immer weiter. Wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) im Jahr 2011 noch 238 Fälle gemeldet, waren es im August 2020 schon 2.280 Fälle. Wissenschaftler gehen außerdem davon aus, dass 17 Prozent der Deutschen bereits infiziert waren. Wie Sie sich vor Hepatitis E schützen können, weiß 24vita.de.

Hepatitis ist eine Entzündung der Leber. Die Ursachen können neben Viren auch Gifte, Medikamente oder Autoimmunerkrankungen* sein. Seit Jahren steigen die Fallzahlen: Infektionen mit Hepatitis-E-Viren (HEV) haben sich in Deutschland vervielfacht. Die Infektion mit Hepatitis E verläuft bei den meisten Menschen harmlos. Für Personen mit geschwächtem Immunsystem kann eine Infektion jedoch tödlich sein. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Kommentare