Wollte abends weggehen

Dreifach-Mama benutzt altes Make-Up - und erlebt blanken Horror

+
Shirley Potter wollte sich einen schönen Abend machen - und erlebte Grauenvolles. (Symbolbild)
  • schließen

Eine Australierin wollte sich für eine Party seit Jahren mal wieder Wimperntusche auflegen. Doch nur kurz darauf hat sie qualvolle Schmerzen - die zu Schlimmerem führen.

Shirley Potter scheint vom Unglück verfolgt – erst kämpfte sie nach einem Nierenversagen um ihr Leben, dann musste sie eine riskante Transplantation über sich ergehen lassen. Als alles glimpflich geht und die 50-Jährige wieder auf dem Weg der Besserung ist, will sie zur Feier des Tages einen schönen Abend mit ihren Töchtern verbringen.

50-jährige Mutter wacht nach Party mit roten Augen und Schmerzen auf

"Es war das erste Mal, dass meine Töchter mich eingeladen hatten, also war ich natürlich überglücklich", erklärt Shirley Potter gegenüber Daily Mail. "Ich habe ein neues Outfit gekauft, bin zum Friseur gegangen und habe beschlossen, zum ersten Mal seit langem Make-up zu tragen." Der Abend sei auch schön gewesen – doch bereits einen Tag später habe der Albtraum begonnen.

Auch interessant: Hat Ihr Kind diesen weißen Glanz im Auge oder schielt es? Dann ab zum Arzt.

"Am nächsten Morgen danach bemerkte mein Ehemann Steve, wie rot meine Augen aussahen", erinnert sich Potter. Zudem soll sie unerträgliche Schmerzen in beiden Augen verspürt haben. Das Fatale daran: Die Australierin hat von Geburt an einen Defekt im linken Auge.

Schließlich verlor die 50-Jährige zunehmend an Sehkraft. Monatelang ging es der Frau immer schlechter, ließ mehrere Tests über sich ergehen, bis endlich ein Augenspezialist herausfand, was ihr fehlte: Potter hatte eine schwere Infektion in beiden Augen. "Er hat mich direkt gefragt, ob ich altes oder abgelaufenes Make-up benutzt habe", so Potter.

Abgelaufenes Make-Up lässt Frau fast erblinden

Und tatsächlich: An dem Abend, als sie mit ihren Töchtern wegging, hatte sie eine alte Mascara wieder herausgekramt, die schon über 20 Jahre alt war. Ein fataler Fehler. Schließlich hat auch Make-Up ein Mindesthaltbarkeitsdatum, auf vielen Schminkprodukten steht sogar, dass es sechs Monate nach Öffnung entsorgt werden soll.

Erfahren Sie hier: Frau schminkt sich 25 Jahre lang nicht ab - am Ende ist sie fast blind.

Zwar erhielt die dreifache Mutter sofort Antibiotika – doch es war bereits zu spät. Ihre Augen waren schon so stark geschädigt, dass sie nun sogar offiziell für blind erklärt wurde. Auch die Schmerzen sind geblieben, hinzu kommt eine extreme Lichtempfindlichkeit. Ärzte glauben, dass sie innerhalb der nächsten drei Jahre ihr Augenlicht wohl vollständig verlieren wird.

Lesen Sie auch: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?

jp

Diese sieben Superfoods machen Sie sofort jung, schön und vital

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT