Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trotz gelockerter EU-Empfehlungen?

Corona: Maskenpflicht bleibt vorerst bei Flugreisen von und nach Deutschland

In Deutschland soll es bis 23. September im Flughafen sowie Flugzeug – beim Ein- und Aussteigen sowie während des Fluges – verpflichtend blieben, eine FFP2- oder medizinische Maske zum Schutz vor Corona zu tragen.
+
Zwar empfiehlt es die EU-Gesundheitsbehörde seit dem 16. Mai 2022 nicht mehr generell, doch Deutschland und andere EU-Länder bleiben erstmal bei ihrem Kurs, FFP2- oder medizinische Masken bei Flugreisen zu tragen. (Symbolbild)

Eine generelle Maskenpflicht aufgrund von Corona in Flughäfen und Flugzeugen gibt es laut EU-Gesundheitsbehörde nicht mehr. Deutschland macht da nicht mit.

Brüssel – Während sich manche Menschen ein Leben ohne Masketragen an öffentlichen Plätzen herbeisehnen, ist es für andere nach wie vor fast „normal“ geworden, da es ihnen ein Gefühl der Sicherheit gibt: FFP2- oder medizinische Maske können das Risiko einer Corona-Infektion minimieren. Mit dem 16. Mai 2022 haben sich die zuständigen EU-Behörden für eine Aufhebung der Maskenpflicht an Flughäfen und in Flugzeugen ausgesprochen.
Was Sie bei Reisen von und nach Deutschland hinsichtlich Maskenpflicht beachten müssen, verrät Ihnen 24vita.de.

Zwar steht die große Reisewelle im Sommer bevor und doch werden die bestehenden Corona-Maßnahmen für den Luftverkehr gelockert. Es gibt keine generelle Empfehlung mehr für das verpflichtende Tragen von FFP2- oder medizinischer Masken in Flughäfen und an Bord von Flugzeugen. Das teilte jüngst die Europäische Luftsicherheitsagentur EASA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC mit.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Kommentare