In Würzburg

In Stauende gekracht: Fünf Menschen schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall bei Würzburg sind fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Wohnmobils habe am Samstagmorgen ein Stauende auf der A3 zu spät erkannt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Würzburg - Bei dem Bremsversuch kam das Wohnmobil ins Schleudern und schrammte an einem Lastwagen entlang. Anschließend kippte das Fahrzeug um. 

Der 78-jährige Fahrer des Wohnmobils und seine vier Mitinsassen im Alter zwischen 16 und 53 Jahren, von denen nicht alle angeschnallt waren, wurden zum Teil schwer verletzt. Sie wurden in Würzburger Kliniken gebracht. Die A3 war nahe der Anschlussstelle Heidingsfeld für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Paul Zinken

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT