Spendenaufruf nach tödlichem Zugunfall

Große Trauer: Dorian (12) von Zug getötet - so können jetzt alle der Familie helfen

+
Aufnahme vom Bahnübergang bei der Traunpassage in Traunreut am Montagvormittag. Die Anteilnahme in der Stadt und im Netz ist riesig.

Der Schock sitzt noch immer tief: Der zwölfjährige Dorian wurde am Freitag in Traunreut tödlich von einem Zug erfasst - jetzt steht die Stadt zusammen und sammelt Spenden für die Familie.

Traunreut - Unzählige Kerzen haben sich in den vergangenen Tagen am Bahnübergang zwischen Traunpassage und Martin-Niemöller-Straße angesammelt - in Gedenken an den zwölfjährigen Dorian aus Traunreut (Landkreis Traunstein). Am Freitag überquerte er mit dem Radl den Bahnübergang und wurde dabei vom Zug erfasst. Keine zwei Stunden später erlag er gegen 18.30 Uhr im Traunsteiner Krankenhaus seinen Verletzungen.

Mit dem Einverständnis der Familie wurde nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die der Familie des Buben in dieser schweren Zeit unter die Arme greifen soll - "Es wird die Tränen und Trauer der Familie nicht trocknen, aber ein klein wenig finanzielle Unterstützung leisten". Wie die Stadt zusammensteht und wie auch Sie helfen können, lesen Sie bei chiemgau24.de*

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT