Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ermittlungen in Köln laufen

Er besuchte die „Gamescom“: Mann aus Regensburg ertrinkt im Rhein

Monheim/NRW: Er besuchte noch die „Gamescom“ - Mann ertrinkt im Rhein
+
Ein 24-Jähriger aus Regensburg besuchte vergangene Woche die „Gamescom“. Er ertrank kurz darauf im Rhein.

Letzte Woche besuchte ein 24-Jähriger aus Regensburg die Spielemesse „Gamescom“. Am Freitag stieg er bei Monheim in den Rhein - der junge Mann ertrank.

Monheim - Ein aus Regensburg stammender Besucher der Spielemesse „Gamescom“ ist bei Monheim in Nordrhein-Westfalen im Rhein ertrunken. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 24-Jährige vergangene Woche die Computerspiele-Messe in Köln besucht und war am frühen Freitagmorgen laut Zeugen in den Fluss gestiegen. Warum er das tat, wissen die Ermittler noch nicht. 

Monheim: Regensburger ertrinkt in Nordrhein-Westfalen

Die Leiche des Mannes war am Montagmorgen von einer Schiffsbesatzung entdeckt und in der Höhe von Monheim - etwa 20 Rheinkilometer von Köln entfernt - geborgen worden. „Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen gewaltsamen Tod gibt es bisher aber nicht“, sagte ein Polizeisprecher. Die Leiche werde jetzt obduziert.

Am Lerchenauer See in München ist es zu einem tödlichen Badeunfall gekommen. Ein 46-jähriger Mann ging unter - die Reanimation blieb erfolglos. (tz.de*) Zu einem Drama kam es kürzlich an einem Fluss in Bayern. Ein Mann wollte seine Frau aus dem Wasser retten - und ertrank. (Merkur.de*) Ein trauriger Unfall hat sich auch in Oberösterreich ereignet. Ein 44-Jähriger ertrank beim ersten Date mit einer Bayerin in einem Badesee.

*tz.de/Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion