Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei vor Rätsel: Wer kennt diese Sachen?

Dem Tode ausgesetzt: Paar findet wenige Stunden alten Säugling auf Wiese

+
  • Markus Zwigl
    VonMarkus Zwigl
    schließen

Stade - Die Polizei steht vor einem Rätsel. In Niedersachsen wurde am Freitagabend auf einer Wiese ein Neugeborenes gefunden. Ein Paar fand das wenige Stunden alte Mädchen und rettet ihr somit das noch junge Leben.

Noch ist unklar, was genau am Freitag in Stade passiert ist. Hat eine Mutter tatsächlich ihr Neugeborenes ausgesetzt? Oder steckt etwas anderes hinter dieser schrecklichen Tatsache? 

Am Freitagabend, 6. Dezember, gegen 19.45 Uhr parkte ein Paar sein Auto nahe dem Gelände des Stadeum und nahm die Schreie eines Babys wahr. Die couragierten Bürger machten sich sofort auf die Suche und tatsächlich; auf einer Grünfläche fanden die beiden ein in ein Handtuch eingewickeltes Neugeborenes

Wenige Minuten später trafen die alarmierten Rettungskräfte ein und versorgten das kleine Mädchen. Es war nur mit einem blau-weiß gestreiften Hemdchen und einer Windel bekleidet. Das Baby wurde anschließend auf eine Kinderintensivstation gebracht. Wie die Polizei mitteilt, geht es dem Mädchen mittlerweile wieder gut und befindet sich nicht in Lebensgefahr. Eine Nacht im Freien hätte es aber wohl nicht überlebt, so die Meinung der Ärzte. 

Hat die Mutter das Kind ausgesetzt?

Bisher hat sich noch keine Mutter oder sonstige Verwandte bei der Polizei oder im Krankenhaus gemeldet. Auch deshalb wurde gegen die bisher noch unbekannte, leibliche Mutter bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Aussetzung eingeleitet.

Um den Fall schnell aufklären zu können, erhofft sich die Polizei wichtige Hinweise von der Bevölkerung: 

"Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben oder wem ist eine Frau aufgefallen, die möglicherweise bis Freitag schwanger war und nun kein Neugeborenes hat? Wer weiß, wem das hier abgebildete Handtuch, das Hemdchen und der Schnuller gehört?"

mz/Pressemeldung Polizei Stade

Kommentare