63-Jähriger bot 15-Jährige im Internet an

Widerlich: Sex-Rentner zeigt keine Reue

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Segeberg - Ein 63-Jähriger hatte eine 15-Jährige wiederholt auf dem Strich und im Internet zum Sex angeboten. Reue oder Schuldgefühle scheint der Mann jedoch keine zu haben:

Der Rentner, der mit der 15-jährigen Korinna im September von Schleswig-Holstein bis nach Baden-Württemberg durchgebrannt war, ist jetzt wieder auf freiem Fuß. Wie die Bild-Zeitung berichtet, sei der Haftbefehl gegen den 63-Jährigen nach 41 Tagen U-Haft gegen Auflagen außer Kraft gesetzt worden

Reue oder Schuldgefühle zeigt der Mann aber offenbar bis heute nicht. "Korinna hat freiwillig mitgemacht", erklärte Klaus G. der Bild-Zeitung. "Im August hat sie erst einen Freier im Sex-Kino, dann einen Mann im Hotel bedient. (...) Der Straßenstrich wurde aber dann zu gefährlich, weil dort zu viele Zivilfahnder waren!"

Danach wurde es noch widerlicher: G. bot die Schülerin auf einer einschlägigen Internetseite zum Sex an - angeblich mit Korinnas Einverständnis. Die Bild-Zeitung hat außerdem auch Tagebuch-Auszüge vorliegen, wie es zwischen G. und Korinna zur "Liebesnacht" gekommen sein soll.

Wann dem Rentner der Prozess gemacht wird, ist noch unklar. Die Schülerin befindet sich derweil in der Obhut des Jugendamtes.

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser