"Massenanfall von Verletzten"

Schüler machen Klassenfahrt zu historischer Kulisse - dann erhält Polizei besorgniserregenden Anruf

+

Die Alarmierungskette klingt besorgniserregend: Ein "Massenanfall von Verletzten" wird bei der Polizei und Feuerwehr gemeldet. Grund für diesen Einsatz ist eine Schlägerei zwischen zwei Schulklassen in der historischen Burg Bilstein.

Lennestadt - Vor Ort stellen die Rettungskräfte fest: Vier Zwölfjährige wurden verletzt. Sogleich wurden alle verfügbaren Rettungswagen aus dem Kreisgebiet zusammengezogen und sogar Christoph 25 alarmiert - der Rettungshubschrauber aus Siegen. 

Ganz so dramatisch wie zunächst befürchtet war die Lage vor Ort dann doch nicht: Es wurden tatsächlich neun Kinder im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren vom Rettungsdienst betreut. Viele der betroffenen Schülerinnen und Schüler hyperventilierten aufgrund der Schocksituation.

Die Schulkinder kamen aus Essen und Köln. Vier Kinder wurden verletzt. Zwei der Schüler mussten in einem Krankenhaus behandelt werden, sie wurden mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Die ganze Geschichte lesen Sie bei wa.de*. 

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT