Dreiste Aktion

Autokorso blockiert Kreuzung - Polizei hat üblen Verdacht

+
Autokorso blockiert Kreuzung - Polizei hat üblen Verdacht - und vermutet eine dreiste Hochzeitsgesellschaft hinter dieser Aktion (Symbolfoto).

Sie hupten, schwenkten Fahnen und tanzten - trotz Grünlicht blockierten Autofahrer mitten auf der Kreuzung den Verkehr. Die Polizei fand diese Aktion allerdings überhaupt nicht lustig.

Rheine - Feiernde haben in Rheine auf einer Kreuzung den Verkehr blockiert. Vermutlich habe es sich um Teilnehmer einer Hochzeitsgesellschaft gehandelt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Demnach machte der Autokorso an der Kreuzung in der Stadt in Nordrhein-Westfalen mit Warnblinklicht Halt. Teilnehmer seien dann ausgestiegen und um die Autos getanzt. Der Verkehr habe zeitweise stillgestanden, hieß es. Ermittelt werde wegen Nötigung im Straßenverkehr.

Hochzeitsgesellschaften sorgen für Schrecken   

Immer wieder sorgen Hochzeitsgesellschaften für Verkehrsbehinderungen. In Berlin geriet am Samstag ein Teilnehmer eines Hochzeits-Autokorsos mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen Auto, dessen Fahrerin leicht verletzt wurde. Ende März blockierten Teilnehmer einer Hochzeitsgesellschaft auf der Autobahn 81 bei Stuttgart den Verkehr und filmten den entstehenden Stau. Etwa eine Woche davor hatten bei Düsseldorf mehrere Autofahrer mit teuren Sportwagen den Verkehr auf der Autobahn 3 blockiert - laut Polizei, um Hochzeitsfotos zu schießen.

In Bayern stoppte die Polizei einen Hochzeitskorso und zieht den Fahrer des Brautfahrzeugs, wie Merkur.de* berichtet aus dem Verkehr. Eine Hochzeitsgesellschaft feierte, laut Merkur.de*, im Februar auf der Autobahn A3 mit Schüssen und riskanten Bremsmanövern.

dpa


*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT