Keller wird zum Knast! Einbrecher ruft Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Ratingen - Das hatte sich dieser Einbrecher anders vorgestellt: Als er sich in einem Keller zu schaffen machte, tauchte plötzlich ein Hausbewohner auf - und sperrte ihn einfach weg.

Es klingt unglaublich, ist aber tatsächlich so passiert: Ein Einbrecher wurde plötzlich selbst zum Opfer! Am späten Mittwochabend des 10. Dezember stieg er gegen 23.30 Uhr in ein Kellergeschoss in der Brandenburger Straße ein und machte sich dort schwer zu schaffen. Dabei stellte er sich jedoch nicht sehr geschickt an.

Durch den verursachten Lärm wurde ein Hausbewohner stutzig. Aufgrund vergangener Kelleraufbrüche entschied sich der 39-jährige Aleksander K., der gerade auf dem Balkon eine Zigarette rauchte, nach dem Rechten zu sehen. "Das Kellerfenster ist direkt unter dem Balkon. Dort brannte seltsamerweise auch Licht", erklärt er der "Bild".

Im Keller angekommen ertappte Aleksander K. den 35-jährigen Einbrecher auf frischer Tat, wie er Gegenstände in eine Tasche packte. Als Aleksander K. den Einbrecher ansprach, wollte dieser schnell das Weite suchen. Als er gerade zur Flucht ansetzte, knallte ihm Aleksander K. die Kellertüre vor der Nase zu und versperrte sie. Der Einbrecher steckte plötzlich fest! "Ich sagte ihm, dass wir bis morgen früh zusammen in diesem Raum bleiben werden", so Aleksander K.

Nun schien der Einbrecher Panik zu bekommen. Bevor er die gesamte Nacht im Keller verbringen muss, rief er selbst die Polizei. Aleksander K.: "Er wollte von der Polizei abgeholt werden." Das wurde er dann auch. Die Beamten nahmen den 35-Jährigen vorläufig fest, brachten ihn zur Polizeiwache nach Ratingen und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Bei der Vernehmung gab er die Tat - bei der er wider Erwarten selbst zum Opfer wurde - zu.

hy

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser