Techno Festival

Unglück beim Open Beatz Festival: Mann (31) fällt aus Riesenrad und stirbt - neue Details

+
Ein tragisches Unglück ereignete sich nun beim Open Beatz Festival (Symbolbild).

Tragisches Unglück beim Open Beatz Festival in Herzogenaurach. Ein Mann stürzte aus einem Riesenrad - er ist mittlerweile gestorben. Die Polizei nennt neue Details.

Update vom 23. Juli, 10.24 Uhr: Nachdem ein Mann auf dem Open Beatz Festival aus einem Riesenrad gefallen war und anschließend gestorben ist, hat die Polizei neue Details mitgeteilt. Demnach gebe es keine Hinweise, die auf einen technischen Defekt hindeuten. Das berichtet der Bayerische Rundfunk. Das Riesenrad wurde von der Stadt vor Eröffnung der Veranstaltung technisch geprüft und wird aktuell kriminaltechnisch untersucht. 

Laut Polizei liegen keine konkreten Hinweise auf ein Fremdverschulden vor, die Sachlage soll aber dennoch abschließend geprüft werden. Auch ob Drogen oder Alkohol eine Rolle gespielt haben, muss noch untersucht werden. Außerdem werde noch eine Videoaufnahme eines Festivalbesuchers zu dem Unglück ausgewertet. 

Mittlerweile sind laut BR auch die Angehörigen des Mannes aus Kolumbien angereist. Laut Veranstalter wurde ein Dolmetscher organisiert und den Angehörigen Hilfe in jeglicher Hinsicht zugesagt. Ob es Konsequenzen für das Festival im nächsten Jahr gibt, ist noch unklar. Die Veranstalter wollen die Ermittlungen der Polizei abwarten.

Unglück beim Open Beatz Festival: Mann (31) fällt aus Riesenrad - jetzt ist er gestorben

12.18 Uhr: Soeben erreicht uns via Agentur dpa die traurige Nachricht: Nach dem Sturz aus einem Riesenrad auf dem Open Beatz Festival in Herzogenaurach (Bayern) ist ein 31-Jähriger gestorben. Der Besucher des Musikfestes starb in der Nacht auf Sonntag in einem Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Ein Notarzt hatte den Mann nach dem Unglück am Samstag zunächst behandelt, der Schwerverletzte wurde in eine Klinik gebracht. Der Grund für den Sturz aus dem Fahrgeschäft war unklar.

Open Beatz Festival/Herzogenaurach: Person aus Riesenrad gefallen - Mann in Lebensgefahr

Update, 6.03 Uhr: Auf dem Open Beatz Festival Herzogenaurach ist am Samstag ein 31-Jähriger Mann aus einem Riesenrad gefallen und schwebt in Lebensgefahr. Das teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am späten Abend mit. 

Der Mann sei nach dem Unfall von einem Notarzt behandelt und dann ins Krankenhaus gebracht worden. Die Ursache des Unglücks sei unklar. Open Beatz, Süddeutschlands größtes Open Air-Festival für elektronische Musik, wird seit 2012 zwischen Herzogenaurach und Puschendorf in der Nähe von Nürnberg gefeiert. Nach Angaben der Organisatoren zählt es rund 20.000 Besucher.

Update, 21.55 Uhr: Bei der schwer verletzten Person handelt es sich laut Nordbayern.de um einen 31-jährigen Mann. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin fuhr er mit dem Riesenrad, dann stürzte er demnach aus noch nicht bekannter Ursache aus einer Gondel. Obwohl unmittelbar ein Rettungshubschrauber vor Ort war, wurde der 31-Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Er wurde durch den Sturz schwer verletzt. 

Wie das Portal weiter wissen will, wurden nun Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Erlangen aufgenommen. Das Riesenrad soll bis Festivalende nicht mehr in Betrieb genommen werden, so Nordbayern.de. 

Unglück beim Open Beatz Festival: Person aus Riesenrad gefallen 

Ursprungsmeldung: Herzogenaurach - Auf dem Open Beatz Festival Herzogenaurach ist am Samstag eine Person aus einem Riesenrad gefallen. Das sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken. Laut dem Portal nordbayern.de wurde die Person schwer verletzt. Der Polizeisprecher konnte zunächst keine Details nennen. 

Unglück beim Open Beatz Festival: Person aus Riesenrad gefallen 

Wie Nordbayern.de berichtet, ereignete sich das Unglück gegen 18.50 Uhr. Mit schweren Verletzungen sei die Person zunächst reanimiert worden, dann mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden. Auch ein Polizeihubschrauber soll dabei im Einsatz gewesen sein. Die Unglücksursache ist demnach noch unbekannt. 

Open Beatz, Süddeutschlands größtes Open Air-Festival für elektronische Musik, findet seit 2012 zwischen Herzogenaurach und Puschendorf in der Nähe von Nürnberg statt. Nach Angaben der Organisatoren zählt es rund 20 000 Besucher.

Ein Todesfall überschattet das Deichbrand-Festival in Cuxhaven (Niedersachsen). Eine 26-Jährige wurde leblos in ihrem Zelt gefunden. Die Polizei ermittelt. Über den Todesfall beim Deichbrand-Festival in Cuxhaven bei Bremen berichtet auch nordbuzz.de*.

Auf einem Bahnhof in Voerde in Nordrhein-Westfalen hat ein Mann eine Frau vor einen einfahrenden Zug gestoßen. Der Täter ist offenbar polizeibekannt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT