Kann ich die Gelesen-Funktion austricksen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

München - Ab jetzt ist die Zeit der faulen Ausreden vorbei: Die Häkchen zeigen zukünftig nicht mehr nur an, ob eine Nachricht gesendet und angekommen ist. Aber kann man die neue Funktion auch umgehen?

Der Messenger-Dienst WhatsApp hat eine neue Funktion, die auch ohne Update verfügbar ist: Bisher zeigte das erste graue Häkchen hinter einer Nachricht an, dass diese gesendet wurde. Das zweite Häkchen ist die Bestätigung, dass die Meldung auf dem Gerät des Empfängers angekommen ist.

Ob sie tatsächlich gelesen wurde, konnte man bisher nur mit Hilfe des "zuletzt online"-Status des Freundes erraten (aber auch nur, falls dieser den Status nicht deaktiviert hatte).

Was bedeuten die neuen blauen Häkchen?

Zukünftig zeigt ein graues Häkchen an, dass die Meldung gesendet wurde. Ein grauer Doppelhaken, dass die Meldung am Empfängergerät angekommen ist. Neu sind zwei blaue Doppelhaken, die anzeigen, dass der Freund die Nachricht auch tatsächlich geöffnet und wahrscheinlich dann auch gelesen hat. In einem Gruppenchat erscheint der zweite Haken übrigens dann, wenn alle Teilnehmer des Chats die Nachricht gelesen haben. Sprich: die Zeit der faulen Ausreden ist nun vorbei, denn eine Möglichkeit, die Funktion zu deaktivieren gibt es derzeit nicht.

Die "Nachrichten-Info". (Zum Vergrößern auf das Bild klicken.)

Zusätzliche Funktion: Tippt man mit dem Finger auf eine seiner eigenen Nachrichten und zieht die Gesprächsblase dann nach links, erscheint die "Nachrichten-Info". Diese zeigt an, zu welcher Uhrzeit die Nachricht zugestellt wurde und wann genau die Mitteilung gelesen wurde.

Kann man die Lesebestätigung umgehen?

Die neue "Gelesen-Funktion" kann nur bedingt umgangen werden: Hat man aktiviert, dass die Chat-Nachrichten von WhatsApp im Sperrbildschirm angezeigt werden, können kurze Nachrichten so gelesen werden. Denn nur wenn man WhatsApp öffnet, um die Nachricht zu lesen, wird auch die Lesebestätigung aktiviert. Dieser "Trick" funktioniert bei längeren Nachrichten natürlich nicht. Denn um diese vollständig zu lesen, muss man die App öffnen (und damit aktiviert man automatisch das "Gelesen").

Wie die Bild jetzt allerdings getestet haben will, soll die Lesebestätigung nicht funktionieren, wenn WhatsApp im Hintergrund läuft und man nach Erhalt der Message in den Flugmodus wechselt. Da wurden die Daten, sprich die Nachricht, bereits gesendet. Der Flugmodus verhindert dann, dass neue Daten gesendet werden. Somit wird auch die Lesebestätigung von WhatsApp nicht gesendet. Nachdem man den Chat wieder verlassen hat, kann der Flugmodus einfach wieder beendet werden.

Bei Ihnen funktionieren die blauen Haken nicht?

Die "Gelesen-Funktion" wird nur unterstützt, wenn Sie die aktuelle Version der App installiert haben. Ist die App veraltet, sehen weder Sie noch der Chatpartner die Lesebestätigung. Ein Bild-Test soll zudem gezeigt haben, dass die neue Funktion - trotz aktueller App - nicht unter iOS 5 funktionieren soll.

Das Netz lästert schon über die neue Funktion bei WhatsApp:

mh/rored24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Twitter

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser