Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ermittlungen in Münster

Drei Autos gehen in Flammen auf: War es Brandstiftung?

Vermutlich vorsaetzlich wurden drei Autos in Muenster angezuendet. (Symbolbild)
+
Vermutlich vorsätzlich wurden drei Autos in Münster angezündet. (Symbolbild)

Mitten in der Nacht brannte es plötzlich auf einem Firmenparkplatz. Drei geparkte Autos standen in Flammen. Die Polizei hat bereits eine Vermutung.

Münster – Meterhohe Flammen waren im Stadtteil Hiltrup am späten Montagabend (26. August) zu sehen. An einem Firmengelände auf der Westfalenstraße brannte es. Die Feuerwehr rückte an, um den Brand zu löschen, wie msl24.de* berichtet.

Am Tatort standen drei geparkte Autos in Flammen. Sie brannten völlig aus, wie die Polizei mitteilt. Zudem wurde durch die enorme Hitze eine Jalousie an einem angrenzenden Wohnhaus beschädigt. Der Sachschaden nach dem Feuer in Münster beträgt knapp 5000 Euro.

Münster: Serientäter am Werk?

Die Polizei geht ersten Ermittlungen zufolge von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Es war auch nicht das erste Mal, dass auf dem Parkplatz ein Pkw brannte. Bereits am vergangenen Mittwoch (21. August) stand ein Wagen in Münster-Hiltrup in Flammen. Ein technischer Defekt wird ausgeschlossen.

Derzeit wird ermittelt, ob zwischen den beiden Taten in Münster ein Zusammenhang besteht. Anwohner, die an einem der beiden Tage etwas auffälliges beobachtet haben, werden gebeten sich unter 0251/27 50 zu melden.

Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung, wie msl24.de* berichtet. Ein Holzstapel ging in Greven in Flammen auf. Es war nicht das einzige Feuer in der Gegend. Derweil beschäftigt die Polizei auch dieser Unfall: Ein Motorradfahrer wurde in Münster von einem Auto erfasst. Zuvor fuhr er über Rot.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare