Blitz schlägt ein

Mann duscht bei Gewitter - mit fatalen Folgen

Ein Mann in Mecklenburg hat am Freitagabend während eines schweren Gewitters geduscht. Das hatte fatale Folgen für ihn.

Plate - Bei einem Gewitter in Mecklenburg hat ein Mann unter der Dusche einen Stromschlag erlitten. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt und kam zur Beobachtung ins Krankenhaus, wie das Polizeipräsidium Rostock am Samstag mitteilte. 

Bei dem Unwetter am Freitagabend in Plate im Landkreis Ludwigslust-Parchim habe der Blitz in das gegenüberliegende Haus eingeschlagen, dessen Bewohner zum Glück nicht zu Hause waren. Dort habe die Naturgewalt ein großes Loch ins Dach gerissen, Dachpfannen und Teile des Schornsteins hätten sich über das Grundstück verteilt. Steckdosen seien aus den Wänden gerissen worden. Ein Brand sei aber nicht entstanden. 

Allerdings habe der Blitzeinschlag auch an Nachbarhäusern noch erhebliche Schäden angerichtet. Der Strom sei in der ganzen Straße ausgefallen.

Lesen Sie auch: Vorsicht bei Gewitter: Camper und Motorradfahrer sind besonders gefährdet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Travis Heying

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser