Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Täter aus Kreis Lippe in U-Haft

Mann schießt auf Autos – Drogenfund bei SEK-Einsatz

Im Kreis Lippe schoss ein Mann auf mehrere Autos (Symbolbild).
+
Im Kreis Lippe schoss ein Mann auf mehrere Autos (Symbolbild).

Im westfälischen Lage im Kreis Lippe schoss ein Mann mehrfach auf geparkte Autos. Nun haben Ermittlungen die Polizei zu einem Verdächtigen geführt.

  • Schüsse auf Autos
  • Verdächtiger festgenommen
  • Drogen entdeckt

Kreis Lippe/Lage – Bereits Anfang Juli sorgte eine Meldung aus dem Kreis Lippe für Aufsehen. Innerhalb kürzester Zeit wurde an unterschiedlichen Orten auf geparkte Autos geschossen (unsere Kollegen von owl24.de* berichteten). Die Polizei vermutete direkt einen Zusammenhang zwischen den Taten. Nun konnte tatsächlich ein Verdächtiger Mann festgenommen werden, wie owl24.de* berichtet.

SEK-Einsatz im Kreis Lippe: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Nun führten die Ermittlungen der Polizei Lippe zu einer Festnahme. Ein 29-jähriger Mann aus Lage geriet in den Fokus der Ermittlungen. Mit einem Durchsuchungsbeschluss verschafften sich Kriminalbeamte und ein SEK-Team Zugang zu der Wohnung des Mannes. Bei der Durchsuchung wurden große Mengen Marihuana und Ecstasy gefunden. Daneben noch weitere Beweismittel. Einzig die Tatwaffe bleibt noch verschwunden. Der Mann wurde festgenommen und kam in Untersuchungshaft.

In Lügde im Kreis Lippe kam es zu einem kuriosen Unfall. Ein Feuerwehrmann war gerade im Begriff eine Straße abzusperren. Eine Frau wurde deshalb aufgefordert, ihr Auto zu wenden. Bei dem Manöver rammte sie den Mann und nahm ihn auf die Motorhaube. Anschließend gab sie Gas und floh.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion