Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anzeige erstattet

Soldat in der Kaserne festgenommen - Vergewaltigte er eine Kameradin?

Ein Bundeswehrsoldat soll eine Kameradin vergewaltigt haben und wurde verhaftet.
+
Ein Bundeswehrsoldat soll eine Kameradin vergewaltigt haben und wurde verhaftet.

Ein Bundeswehr-Soldat der Luftwaffe wurde in Köln-Wahn festgenommen. Eine Kameradin beschuldigt ihn, sie vergewaltigt zu haben.

  • Ein Bundeswehr-Soldat wurde auf dem Gelände einer Kaserne festgenommen.
  • Er wird beschuldigt, eine Kameradin vergewaltigt zu haben.
  • Beide sind Soldaten der Luftwaffe und in Köln stationiert.

Köln - Vergewaltigungs-Skandal in der Bundeswehr? Ein Soldat wurde am Dienstagabend verhaftet, nachdem schwere Vorwürfe gegen ihn laut wurden. Eine Kameradin wirft ihm vor, sie vergewaltigt zu haben. 

Vergewaltigung bei der Bundeswehr? Soldatin erstattet Anzeige

„Eine Soldatin beschuldigte einen anderen Bundeswehrangehörigen der Vergewaltigung und erstattete eine Anzeige“, stellte ein Sprecher der Luftwaffe gegenüber der Bild klar. 

Gegen 21 Uhr am Dienstag sollen die Vorgesetzten demnach über Anzeige und Festnahme in Kenntnis gesetzt worden sein. Nähere Informationen wurden mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht bekannt gegeben. 

Vergewaltigungs-Skandal wäre neuer Tiefpunkt bei der Bundeswehr

Negativ-Schlagzeilen dieser Art sind bei der Bundeswehr, die ansonsten auch nur selten positiv in den Fokus der Öffentlichkeit gerät, zum Glück die Seltenheit. Die Vergewaltigung einer Soldatin wäre ein erschütternder Tiefpunkt

Zuletzt wurde München von zwei Vergewaltigungsvorfällen erschüttert. Anfang Dezember wurde eine Frau beim Spaziergang im englischen Garten überfallen, konnte dem Schlimmsten aber glücklicherweise noch knapp entkommen. In Moosach verschaffte sich ein DHL-Bote Zutritt in die Wohnung einer 20-Jährigen und vergewaltigte die junge Frau. Ein weiterer Fall erschüttert NRW: In Bielefeld stehen neun Männer vor Gericht, die sich als Gruppe an einer 14-Jährigen vergangen haben sollen, wie owl24.de* berichtet.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare