Geldsegen in Kaiserslautern

Tausende Euro liegen auf der Straße - doch das Geld hat einen Haken

+
Geldregen in Kaiserslautern.

‚Das Geld liegt nicht auf der Straße‘ ist ein typischer Spruch, den die Eltern immer ihren Kindern predigen – das gilt wohl nicht für Kaiserslautern! Was es damit auf sich hat.

Kaiserslautern - Am Donnerstag fahren Polizisten gegen 13:30 Uhr durch die Brandenburger Straße Streife, als auf ihrem Weg plötzlich Geldscheine durch die Luft wirbeln! Sie vermuten, dass sie jemand aus einem der vorausfahrenden Autos geworfen hat. Wenig später meldet sich ein Zeuge und erzählt, dass in der Straße ‚Zum Betzenberg‘ mehrere Scheine herumliegen würden.

Und tatsächlich: Über 100 Meter verstreut liegen Banknoten im Wert von 13.700 Euro. Das berichtet LUDWIGSHAFEN24*.

Geldscheine liegen in Kaiserslautern auf der Straße – Polizei ermittelt

Doch schnell stellt sich heraus, dass es sich dabei um „Blüten“ – also Falschgeld – handelt! Insgesamt stellt die Polizei also 14.620 Euro Falschgeld sicher in 20, 100 und 500 Euro Scheinen.

Bei genauem Hinsehen erkennt man auch, dass es Fälschungen sind, denn auf ihnen befinden sich chinesische Schriftzeichen.

Kaiserslautern: Polizei leitet wegen Falschgeld Ermittlungsverfahren ein

Wer für den ‚Geldregen‘ in Kaiserslautern verantwortlich ist, ist noch unklar. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Denn nicht nur die Herstellung, sondern auch das Inverkehrbringen von Falschgeld steht unter Strafe! Es drohen bis zu fünf Jahre Freiheits- oder Geldstrafe.

Einen weiteren seltsamen Fall gab es in Mannheim: Hier hat ein Unbekannter Umschläge mit Geldscheinen in die Briefkästen geworfen! Doch im Gegensatz zu dem Fall in Kaiserslautern war hier ein echter Samariter am Werk: Denn das Geld war echt!

Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter ☎ 0631 369 2620 mit der Kriminalpolizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. 

*LUDWIGSHAFEN24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jab/pol

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT