+++ Eilmeldung +++

Er starb mit 95 Jahren 

Trauer um Stan Lee - Erfinder der Superhelden ist tot 

Trauer um Stan Lee - Erfinder der Superhelden ist tot 

Tragischer Unfall

Mann von Achterbahn überfahren und tödlich verletzt 

+
Arbeiter stirbt bei Unfall auf Hamburger Dom.

Ein tragischer Unfall hat sich auf dem Volksfest Hamburger Dom St. Pauli ereignet. Ein Mann wurde von einem fahrenden Achterbahnwagen überrollt und tödlich verletzt. 

Hamburg - Das Unglück ereignete sich am Mittwochabend während einer Testfahrt beim Aufbau des Fahrgeschäfts auf dem Volksfest Hamburger Dom, wie die Feuerwehr am Donnerstag berichtete. Der Arbeiter wurde von dem fahrenden Wagen erfasst.

Der schwerverletzte Mann starb noch am Unfallort. Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Die Polizei nahm Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Rund ein Dutzend Rettungskräfte von Feuerwehr, Polizei sowie ein Notarzt waren im Einsatz.

Tragische Unfälle in Vergnügungsparks sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Ein dreijähriges Kind ist in einem Freizeitpark in den USA verunglückt. Ein Zehnjähriger ist bei einem Unfall auf einer mehr als 50 Meter hohen Wasserrutsche in Kansas ums Leben gekommen.

Über eine wirklich unheimliche Entdeckung, berichtet Merkur.de*: Eine 13-Jährige hat bei einem Besuch den Grabstein ihres Opas im Freizeitpark gefunden.

Rund zwei Jahre ist es außerdem her, dass ein elfjähriges Mädchen auf tragische Weise ihr Leben im Holiday Park verliert. Das Amtsgereicht fällte daraufhin ein Urteil, wie Ludwigshafen24.de* berichtet. Zudem hat das Pfälzische Oberlandesgericht hat am Freitag die Revision der Eltern und der Staatsanwaltschaft um den Unfalltod des Mädchens im Holiday Park verworfen.

Auch nordbuzz.de* hat über den tragischen Unfall auf der Achterbahn in Hamburg berichtet.

AFP

*Merkur.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser