In Hamburg

Polizei folgt komischem Geruch - in Keller werden Beamte fündig

+
39 Marihuana Pflanzen einer Indoor-Plantage sowie Schwerter und eine Streitaxt, so der Fund der Polizei in Hamburg-St. Pauli.

Weil sie einem starken Geruch folgten, entdeckten Polizisten eine Indoor-Plantage mit 39 Pflanzen sowie ein Waffen-Lager mit Schwertern und einer Streitaxt. Der Betreiber wurde festgenommen.

Hamburg - Beamte der Polizei Hamburg entdeckten am Mittwoch, 30. Januar, im Bereich der Rendsburger Straße in St. Pauli zufällig eine üppige Indoor-Plantage mit 39 Marihuana-Pflanzen. Sie waren einem verdächtigen Geruch gefolgt und mit Hilfe von Nachbarn auf eine Kellerwohnung aufmerksam geworden.

Dort fanden sie außerdem ein Waffen-Arsenal mit Schwertern und einer Streitaxt. Ein 44-Jähriger wurde festgenommen, wie nordbuzz.de* berichtet. Gerade erst hatte der Zoll Lübeck bei einer Kontrolle einen fetten Drogen-Fund gemacht. In Hamburg kam es zudem zu einem tödlichen Unfall, als ein Paar an einer Ampel eine fatale Entscheidung getroffen hatte.

Mehr aus Hamburg: Riesiger Frachter rammt in Hamburg Fähre auf der Elbe - war Sturm der Grund?

In Hamburg kam es auch zu einem heftigen Unfall, als ein 15-Jähriger mit einem Mercedes eines Car-Sharing Dienstes in den Gegenverkehr fuhr. Das berichtet nordbuzz.de. Zuvor wäre er bei roter Ampel fast mit einem Polizisten kollidiert.

Hamburg: Polizei entdeckt in St. Pauli Marihuana-Indoor-Plantage und Waffen in Keller 

Die Polizei entdeckte in einer Wohnung in Hamburg-St. Pauli eine Indoor-Plantage mit 39 Pflanzen - weil sie dem starken Marihuana-Geruch folgte.

Die Beamten stellten nach Polizeiangaben am Mittwoch gegen 14.25 Uhr starken Marihuana-Geruch im Bereich der Rendsburger Straße in Hamburg-St.-Pauli fest. Die Quelle konnte mit Hilde von Nachbarn auf einen Keller in einem Mehrfamilienhaus begrenzt werden.

Noch während der Befragung von Anwohnern, verließ ein 48-jähriger Deutscher das Haus. Laute Zeugen verkehrten dort auffällig viele Kurzbesucher. Bei dem Mann wurde ein Marihuana-Beutel gefunden, er machte widersprüchliche Angaben zu seinem Besuch. 

St. Pauli in Hamburg: Schwerter, Streitaxt und Marihuana-Plantage - Polizei mit Drogen- und Waffen-Fund

Das Waffen-Lager in Hamburg-St. Pauli umfasste mehrere Schwerter und eine Streitaxt.

Im Keller des Hauses in Hamburg-St. Pauli trafen die Polizei Beamten auf einen 44-jährigen Deutschen, der gerade eine Kellerwohnung verließ. Da dort der Geruch stark zunahm, wurde die Drei-Zimmer-Wohnung durchsucht. Ein Raum war umgebaut und wurde ausschließlich als Indoor-Plantage genutzt.

Dort fanden die Polizisten 39 Marihuana-Pflanzen. Zudem wurden weitere Betäubungsmittel, Feinwaagen und Verpackungsmaterialien sowie drei griffbereite Schwerter und eine Streitaxt sicher.

Hamburg-St. Pauli: Indoor-Plantage mit 39 Marihuana-Pflanzen - Betreiber festgenommen

Bei einer durch die Staatsanwaltschaft angeordnete Durchsuchung der Meldeanschrift des 44-Jährigen in der Rudolfstraße in Hamburg-Wilhelmsburg wurde ein 34-jähriger deutscher Untermieter angetroffen. Bei ihm wurden 130 Gramm Marihuana und eine Feinwaage gefunden.

Außerdem fanden die Polizisten in der Wohnung geringe Mengen Marihuana und unbenutztes Anbauequipment. Während der 34-Jährige nach polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, kam der 44-Jährige in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Einen unfassbaren Fund machte indes der Zoll am Hafen Hamburg, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus dem Norden

Giselle K. (15) war bei Hamburg vermisst - jetzt hat Polizei das Mädchen gefunden

Zoll Lübeck öffnet Kofferraum von Auto - schockierender Fund in Reserverad

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT