Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Besonders für Kinder

Fall zeigt: Kreuzotter-Biss kann gefährlich sein

Eine weibliche Kreuzotter liegt im Gras am Main-Donau-Kanal.
+
Der Fall einer 12-Jährigen zeigt: Ein Kreuzotter-Biss ist nicht zu unterschätzen. Die Giftschlange lebt auch in Baden-Württemberg.
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Beim Wandern in Österreich wurde eine 12-jährige Deutsche von einer Kreuzotter gebissen. Die Giftschlange ist auch in Baden-Württemberg heimisch.

Stuttgart/Ebensee - In Baden-Württemberg lauern mehrere giftige Schlangen, denen man nicht zu nahe kommen sollte. Wie gefährlich ein Biss der Kreuzotter sein kann, zeigt ein aktueller Fall. Vergangenen Samstag war eine Familie aus Bayern in Österreich wandern. Am Wegesrand bückte sich die 12-jährige Tochter zu einer Schlange und wurde gebissen. Nach dem Biss der Kreuzotter hatte das Kind eine stark geschwollene Hand und Atemnot. Die Schlangenbisse sind zwar in den meisten Fällen nicht lebensgefährlich, können bei einem Kind jedoch schlimme Folgen hervorrufen. Im Südwesten sind die Tiere vor allem im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb und im Allgäu zu finden.
BW24* berichtet, dass eine 12-Jährige nach einem Kreuzotter-Biss mit Luftnot kämpft - so gefährlich ist die Giftschlange
*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare