Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zugfahrer in Essen verhindert Tragödie

Wahnsinn! Schüler hängen sich vor anrasende S-Bahn - Fahrer unter Schock

In Essen spielten zwei Jugendliche im S-Bahn-Bereich mit ihrem Leben (Symbolbild)
+
In Essen spielten zwei Jugendliche im S-Bahn-Bereich mit ihrem Leben (Symbolbild)

Was für ein Wahnsinn: Zwei Jugendliche haben ihr Leben an einem Bahngleis riskiert. Die Schüler hingen an den Armen in den Gleisbereich einer S-Bahn - die mit 80 km/h auf die beiden zuraste.

Essen - Schock für einen S-Bahn-Zugführer (33) in der Ruhrgebietsmetropole Essen: Als er mit Tempo 80 in den Bahnhof Essen-Steele Ost einfuhr, ließ sich ein Jugendlicher von seinem Begleiter an den Armen in den Gleisbereich hängen.

Der Fahrer reagierte blitzschnell - und verhinderte so vermutlich eine Tragödie. Er leitete eine Schnellbremsung ein. Der Zug kam kurz vor dem Bahnsteig zum Stehen. Das Duo (15/16) zog sich dann zurück auf den Bahnsteig.

Der Bahn-Fahrer erlitt einen Schock und musste abgelöst werden. Die Erklärung der beiden Jugendlichen löste bei den Polizisten nur Kopfschütteln aus, schreibt WA.de*.

*WA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare