Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kuriose Aussage

Schock! Mann spaziert mit Machete und Dolch über Weihnachtsmarkt - Passanten in Angst

Auf dem Essener Weihnachtsmarkt gab es am Dienstag einen Vorfall.
+
Auf dem Essener Weihnachtsmarkt gab es am Dienstag einen Vorfall.

In Essen ist ein Mann schwer bewaffnet über den Weihnachtsmarkt gelaufen. Die Polizei fand einen Dolch und eine Machete bei ihm. Er wurde festgenommen.

  • In Essen ist ein Mann mit Machete und Dolch bewaffnet über den Weihnachtsmarkt gelaufen.
  • Passanten riefen daraufhin die Polizei.
  • Der 59-Jährige wurde festgenommen und musste eine Strafe zahlen.

Schock für die Besucher des Weihnachtsmarkts in Essen: Dort ist am Dienstag (10. Dezember) ein Mann mit Waffen umherspaziert.

Essen: Mann läuft mit Machete über Weihnachtsmarkt

Besuchern auf dem Weihnachtsmarkt Essen war der 59-Jährige aufgefallen, berichtet RUHR24*. Er hatte gut sichtbar eine Machete und einen Dolch am Gürtel hängen - beide Waffen rund 50 Zentimeter lang.

Eine Streife des Ordnungsamts rief daraufhin die Polizei hinzu. Gemeinsam konnten die Beamten den Mann anschließend am Flachsmarkt unweit des Weihnachtsmarkts stellen.

Täter will Waffen auf dem Weihnachtsmarkt Essen gekauft haben

Seine anschließende Erklärung war jedoch etwas kurios: Angeblich will er die beiden Waffen zuvor auf dem Weihnachtsmarkt in Essen erworben haben - als Geschenk. Doch gegen den Mann lagen bereits mehrere Suchmeldungen vor, berichtet die Polizei Essen am Mittwoch.

Demnach soll der 59-Jährige keinen festen Wohnsitz haben. Nach dem schockierenden Vorfall ordnete die Staatsanwaltschaft sofort die Festnahme an.

Essen: Spaziergang mit Machete hat Folgen für den Mann

Der ungewöhnliche Spaziergang in Essen hatte deshalb bereits Folgen für den Mann, wie die Polizei mitteilt.

Laut der zuständigen Staatsanwältin ist "der Beschuldigte bereits am gestrigen Mittwoch dem Amtsgericht Essen vorgeführt und im besonders beschleunigten Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz zu einer Geldstrafe verurteilt worden".

Weihnachtsmarkt: Verletzte bei Massenschlägerei in Essen

Es ist nicht der erste Vorfall: Am Rande des Weihnachtsmarkts in Essen kam es ebenfalls am Dienstag zu einer Massenschlägerei, wie RUHR24* berichtet.

Nach Angaben der Polizei waren an dem Tumult vor einem syrischen Café am Salzmarkt rund 35 Personen beteiligt. Ein Mann erlitt eine Stichwunde, mehrere Teilnehmer wurden verletzt.

Für die Polizei und den Rettungsdienst bedeutete die Schlägerei einen Großeinsatz. Rund 20 Einsatzfahrzeuge sollen im Einsatz gewesen sein. Die Ermittlungen dauern an. 

ff

*RUHR24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion