Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie wurde seit Mitte August vermisst

Sie verschwand auf dem Schulweg: Vermisste Melissa (15) gefunden

Die 15-Jährige wurde seit Mitte August vermisst, nun tauchte sie wieder auf.
+
Die 15-Jährige wurde seit Mitte August vermisst, nun tauchte sie wieder auf.
  • Jennifer Lanzinger
    VonJennifer Lanzinger
    schließen

Die erst 15 Jahre alte Melissa L. aus Erbach wurde seit Mitte August vermisst, nun kann die Polizei Entwarnung geben.

Update vom 8. September 2019: Bereits seit dem 13. August fehlte jede Spur von der 15-Jährigen aus Erbach, nun gibt die Polizei Entwarnung. Das Mädchen konnte in Köln in Obhut genommen werden. Die Hintergründe ihres Verschwindens sind noch nicht bekannt. 

Ebenfalls verschwunden: eine Frau mit ihrem kleinen Sohn in Brunsbüttel im Watt

Auf dem Schulweg verschwunden: Wo ist Melissa (15)? Polizei veröffentlicht Foto 

Ursprungsmeldung vom 18. August 2019: Erbach - Wo ist Melissa? Diese Frage stellt sich die Polizei Erbach seit Dienstagmorgen (13. August). Wie die Polizei mitteilte, lebt die 15-Jährige seit einigen Wochen in der Wohngruppe einer Jugendeinrichtung in Erbach. In dieser Wohngruppe wurde Melissa am frühen Dienstagmorgen zuletzt gesehen, dann machte sich das Mädchen auf den Weg in die Schule nach Bad König. Doch hier kam Melissa nie an. 

Vermisste Melissa aus Erbach: Polizei sucht mit Foto der Schülerin

Nachdem bereits alle bekannten Kontaktanschriften, unter anderem in Köln und in Fulda, ergebnislos überprüft wurden, veröffentlicht die Polizei Erbach nun ein Foto und eine Personenbeschreibung der 15-Jährigen. 

Die 15-Jährige wird als etwa 166 cm groß und schlank beschrieben. Ihre dunkelblonden Haare trägt die Teenagerin schulterlang. Auffällig ist die Zahnspange am Ober- und Unterkiefer. Am Tag ihres Verschwindens trug Melissa eine schwarze Jeanshose, ein schwarz-weiß gestreiftes Oberteil sowie schwarze Nike Schuhe.

Wer hat die Vermisste seit Dienstag, den 13. August gesehen? Wer kann Hinweise zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (K 10) in Erbach unter der 06062 / 9530 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. 

19 Jahre galt Filiz Fricker aus Niedereschach als vermisst, nun konnten sterbliche Überreste der jungen Frau gefunden werden. Das Rätsel scheint gelöst.

Für seinen Piraten-Look beim Stand-Up Paddling war er berühmt. In einem Kostüm wie Jack Sparrow aus dem Kinofilm „Fluch der Karibik“ war auf dem Meer unterwegs. Dann war er plötzlich verschollen.

Auch diese Personen werden von der Polizei gesucht: 

Bereits drei Jahre gilt Leonie Gritzka bereits als vermisst. Nun scheint es eine neue Spur zu der heute 18-Jährigen zu geben. Eine Zeugin meldete eine wichtige Beobachtung.

Die aktuelle Ausgabe von „Aktenzeichen XY“ versucht das Schicksal von gleich zwei toten Säuglingen aufzuklären. Doch auch zwei „Cold Cases“ werden vorgestellt.

Die Polizei Bonn sucht nach Fabienne (16). Das Mädchen ist seit dem 14. September spurlos verschwunden.

Kürzlich wurde bekannt, dass eine berühmte Skirennläuferin vermisst wird.

Im Fall der vermissten Nathalie brachte ein DNA-Abgleich traurige Gewissheit, wie nordbuzz.de* berichtet.

Rund 22 Jahre nach dem Mord an zwei Frauen ist der Kriminalfall noch immer nicht geklärt. Nun erhoffen sich Ermittler durch „Aktenzeichen XY“ neue Hinweise.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare