Keine Hinweise auf absichtliches Verhalten

Autofahrer rast in 20-köpfige Menschengruppe: Vier Personen werden schwer verletzt

+
Der Fahrer übersah die Gruppe in der Dunkelheit. 

In Breddenberg in Niedersachsen übersieht ein Autofahrer eine 20-köpfige Menschengruppe. Vier Personen werden dabei schwer verletzt. 

Breddenberg - Ein Autofahrer hat in Niedersachsen eine rund 20-köpfige Freizeitgruppe mutmaßlich übersehen und mehrere Menschen erfasst.
Im niedersächsischen Landkreis Emsland ist am Samstagabend ein Autofahrer in eine Gruppe junger Menschen gefahren und hat vier von ihnen schwer und vier weitere leicht verletzt. Der 27-Jährige habe die Gruppe von 20 bis 30 jungen Menschen an einer schmalen und schlecht beleuchteten Straße außerhalb des Ortes Breddenberg offenbar nicht gesehen, sagte ein Polizeisprecher in Papenburg.

Zwei der vier von dem Auto erfassten Menschen erlitten den Angaben zufolge lebensgefährliche Verletzungen. Es gebe "überhaupt keine Hinweise", dass der Autofahrer absichtlich in die Menschengruppe gefahren sei, sagte der Polizeisprecher. Die jungen Leute hatten sich demnach zum Boßeln auf der Straße aufgehalten. Dabei handelt es sich im einen Sport mit einer Kugel, der auch gern auf der Straße gespielt wird.

Lesen Sie auchSki-Schüler (15) auf Piste schwer verunglückt - Ermittlungen ergeben schlimmen Verdacht. 

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT