Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mutter muss es mit ansehen

Weil der Fahrer unachtsam war: Mädchen (5) lehnt sich gegen Fenster und stürzt aus dem Bus

Ein Mädchen (5) ist aus dem Fenster eines Busses gefallen. (Symbolbild)
+
Ein Mädchen (5) ist aus dem Fenster eines Busses gefallen. (Symbolbild)

In Bonn ist ein Mädchen aus einem fahren Bus gefallen. Die Mutter und der Bruder des Mädchen mussten hilflos zusehen. Zum Glück wurde sie nur leicht verletzt.

Ein fünfjähriges Mädchen ist in Bonn durch eine geplatzte Glasscheibe aus einem fahrenden Linienbus gefallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich das Mädchen gegen die Glasscheibe im hinteren Teil des Busses gelehnt, als diese plötzlich zerbrach. 

Das Kind stürzte am Donnerstagnachmittag aus dem Bus und erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper und eine Platzwunde am Kopf. Es kam in ein Krankenhaus. Die Mutter und der achtjährige Bruder des Mädchens saßen mit im Bus und wurden Zeugen des Unfalls.

Bonn: Mädchen (5) fällt aus dem Bus - Polizei ermittelt möglichen Grund

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war die betroffene Scheibe des Busses möglicherweise kurz zuvor beschädigt worden oder unter Spannung geraten. Der Busfahrer war laut Polizei bei einem Fahrmanöver mit der Scheibe gegen den Ast eines Baumes gestoßen. Der 43-Jährige habe seine Fahrt jedoch fortgesetzt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Auch beim Eifel-Rallye-Festival kam es zu einem Unglück. Ein Audi-Fahrer raste in die Zuschauer, weil er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. zwei Menschen wurden schwerverletzt.

dpa/sh 

Kommentare