Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fünf Meter hohe Mauer überwunden

Häftling aus Bochum auf der Flucht - Polizei warnt: 42-Jähriger ist gewalttätig

Mit diesem Foto wird nach dem flüchtigen Aleksander Erceg (42) gesucht.
+
Mit diesem Foto wird nach dem flüchtigen Aleksander Erceg (42) gesucht.

Von einem Häftling, der aus der JVA in Bochum geflohen ist, fehlt jede Spur. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Aber Vorsicht: Der 42-jährige Serbe ist gewalttätig!

Bochum - Wie 24.VEST.de* berichtet, ist ein Häftling am Donnerstagabend aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Bochum geflohen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, überwand der 42-jährige Straftäter Aleksander Erceg eine rund fünf Meter hohe Mauer der Einrichtung im Ortsteil Grumme und flüchtete zu Fuß über die Karl-Lange-Straße in Richtung Castroper Straße.

Spürhunde und Hubschrauber im Einsatz

Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach dem Flüchtigen, aber auch Spürhunde und ein Hubschrauber konnten ihn bisher nicht finden. Der Serbe saß wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahls und schweren Raubes ein.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare